20 Jahre Bundesstiftung Aufarbeitung: Demokratie schützen

Die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur hat vor einem Verfall der Demokratie gewarnt. Wie viel demokratische Freiheit wert ist, werde exemplarisch im Vergleich mit der DDR deutlich, sagte Geschäftsführerin Anna Kaminsky der Deutschen Presse-Agentur. Dies betreffe gerade die junge Generation, die die deutsche Teilung nicht erleben musste. „Erst wenn man weiß, was man hat, weiß…

Wohlfahrtsverbände: Neuer Zeuge im Untersuchungsausschuss

Der Parlamentarische Untersuchungsausschuss zum umstrittenen Finanzgebaren großer Wohlfahrtsverbände in Mecklenburg-Vorpommern setzt am Montag (11.00 Uhr) seine Zeugenvernehmungen fort. Geladen ist der Vizepräsident des Landesrechnungshofs, Reinhard Arenskrieger. Seine Abteilung war für die Prüfung der Wohlfahrtsverbände zuständig, die Anlass für die Einsetzung des Ausschusses vor mehr als einem Jahr war. Der Rechnungshof hatte in seinem Jahresbericht 2015…

Lebensgefährlich verletzt: Betrunkener fährt gegen Baum

Heute morgen, gegen 02:15 Uhr, ereignete sich auf der B104 ein schwerer Verkehrsunfall. Der 34-jährige Fahrzeugführer eines PKW Ford befuhr die B104 aus Lützow kommend in Richtung Gadebusch. Kurz hinter dem Ortsausgang kam der alkoholisierte Fahrer nach links von der Fahrbahn ab, beschädigte zwei Leitpfosten, überschlug sich und kam schließlich an einem Baum zu stehen.…

Polizeihubschrauber im Einsatz: Verdacht eines Unglücks in Zierow

Bereits gestern Abend wurde das Polizeihauptrevier Wismar darüber informiert, dass seit mehreren Stunden ein Fahrrad nebst Satteltaschen und diverser Bekleidungsstücke am Strand nahe des Campingplatzes in Zierow steht. Ein Verantwortlicher war vor Ort nicht erkennbar. Die zum Einsatzort entsandten Polizeibeamten konnten einen Badeunfall zunächst nicht ausschließen. Daher wurden bei bereits einsetzender Dunkelheit umgehend umfangreiche Suchmaßnahmen…

Deutscher Wetterdienst: Regen und Gewitter beenden Hitzewelle

Schauer und Gewitter bereiten der Hitzewelle am Sonntag in Mecklenburg-Vorpommern vorerst ein Ende. Nach einem schwülwarmen Tagesbeginn mit Temperaturen zwischen 29 und 31 Grad, ziehen im Laufe des Vormittags Wolken und vereinzelte Gewitter auf, wie ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes am Samstag erklärte. „Punktuell sind Starkregen, Sturmböen und Hagel möglich“, sagte er. Zum Wochenstart sei es…

Trockenheit und Hitze machen Tieren und Pflanzen zu schaffen

Wegen der Hitze und Trockenheit kommen Gärtner in Mecklenburg-Vorpommern kräftig ins Schwitzen. „Zur Zeit ist der Mehraufwand in jedem landschaftsgärtnerischen Betrieb immens“, sagte die Geschäftsführerin des Fachverbands Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Mecklenburg-Vorpommern, Meike Stelter. Auch städtische Grünanlagen müssen teilweise deutlich intensiver gepflegt werden. In Schwerin werde etwa ein Drittel mehr Wasser für bestimmte Areale benötigt…

Verdacht einer Sexualstraftat in den Rostocker Wallanlagen

Die Rostocker Kriminalpolizei ermittelt seit den Abendstunden des 08.06.2018 wegen des Verdachts einer Sexualstraftat in den Rostocker Wallanlagen. Nach ersten Erkenntnissen soll ein 16-jähriger Rostocker eine 13-Jährige sexuell genötigt haben. Gegen 21:45 Uhr wurde die Polizei über den Notruf informiert. Die ersten Ermittlungen ergaben, dass die 13-Jährige offensichtlich in den Wallanlagen von dem 16-Jährigen angesprochen…

Immer weniger Strafgefangene in Gefängnissen in MV

Die Zahl der Strafgefangenen und Sicherungsverwahrten in Mecklenburg-Vorpommern ist auf den niedrigsten Stand seit mehr als 20 Jahren gefallen. Ende März saßen in den fünf Justizvollzugsanstalten des Landes 850 Verurteilte und elf Sicherungsverwahrte ein – 46 weniger als ein Jahr davor, wie das Justizministerium in Schwerin auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mitteilte. Hinzu kamen 177…

Superwetter und strahlende Sieger beim Hafenfest

Von „Stuhlparade“ bis „Drachenbootrennen“ – heute wird wieder einmal eine ganze Menge geboten. Sichtlich schweißtreibend waren die Akteure zu Wasser beim Drachenbootrennen am Westkai, das unter der Schirmherrschaft unseres Bürgerschaftspräsidenten Tilo Gundlack steht. Wie immer aber gibt es auch hier Sieger…und die, die nicht ganz so erfolgreich abgeschnitten. Doch am Ende zählt der Spaß und…

Klare Forderung: Bundesrat will einheitliche Netzentgelte

Stromkunden in Mecklenburg-Vorpommern könnten bei Abgaben für die sogenannten Übertragungsnetze ab 2019 schrittweise entlastet werden. Der Bundesrat habe am Freitag in Berlin einem Fahrplan der Bundesregierung zugestimmt, der eine Vereinheitlichung der Netzentgelte zum 1. Januar 2023 vorsehe, teilte das Landesenergieministerium mit. Ob die Kosten für Stromkunden tatsächlich sinken, hänge aber vor allem von den regionalen…