Uni Rostock startet Existenzgründerprojekt für Flüchtlinge

Im Februar startet an der Universität Rostock ein Projekt zur Vorbereitung von Flüchtlingen in die wirtschaftliche Selbstständigkeit. „Alle Maßnahmen bei der Integration zielten bislang darauf ab, Migranten über unselbstständige Tätigkeiten in den Arbeitsmarkt zu vermitteln“, sagte der Initiator und Wirtschaftsprofessor Gerald Braun am Dienstag in Rostock. Dabei sei die bedeutende Gruppe von Flüchtlingen übersehen worden,…

Parkrempler am Neujahrstag unter Alkoholeinfluss

Um die Mittagszeit rempelte ein alkoholisierter Fahrzeugführer am Neujahrstag auf dem Rastplatz Schönberger Land beim Einparken einen anderen Pkw. Nachdem der 45 Jahre alte Fahrer eines Nissan Qashqai den Tankvorgang beendete, beabsichtigte er sein Fahrzeug in einer Parklücke abzustellen. Hierbei stieß er jedoch gegen einen parkenden VW. Als die hinzugerufenen Polizeibeamten die Fahrtüchtigkeit des Unfallverursachers…

Lambusch: MV-Wirtschaft verliert weiter Anschluss

Mecklenburg-Vorpommern droht aus Sicht der Arbeitgeber den Anschluss an die wirtschaftliche Entwicklung anderer Bundesländer endgültig zu verlieren. Trotz der Fortschritte bei der Ansiedlung neuer Unternehmen und beim Bruttoinlandsprodukt könne das Land nicht mit den prosperierenden Regionen in Deutschland mithalten, sagte Arbeitgeberpräsident Thomas Lambusch am Dienstag in Schwerin. Es müsse gegengesteuert werden, forderte er und schlug…

Staatsanwaltschaft: Ermittlungserfolg durch „DNA-Treffer“

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Schwerin hat das Amtsgericht Schwerin am 29.12.2017 Haftbefehl gegen einen 31 Jahre alten Mann aus dem Raum Hagenow wegen des Verdachts des Wohnungseinbruchdiebstahls, der versuchten schweren räuberischen Erpressung, der gefährlichen Körperverletzung u.a. erlassen. Der Beschuldigte ist dringend verdächtig, in den frühen Morgenstunden des 25.12.2017 gemeinsam mit zwei bisher unbekannten Mittätern maskiert…

Brunnen-Zerstörung: Hinweise führen zu Verdächtigen

Einen Tag nach der teilweisen Zerstörung des historischen Borwinbrunnens in Güstrow hat die Polizei einen ersten Tatverdächtigen ermittelt. Details könnten mit Rücksicht auf laufende Ermittlungen noch nicht genannt werden, es seien aber Beweismittel gesichert worden, sagte ein Polizeisprecher am Dienstagmorgen. Eine Vielzahl von Hinweisen aus der Bevölkerung, darunter auch Handyvideos aus der Tatnacht, hätten den…