Zahl der Abstrichzentren in MV steigt: 512 Intensivbetten

Die Zahl der Abstrichzentren in Mecklenburg-Vorpommern ist auf 17 angewachsen. Darüber hinaus seien vier mobile Teams des Deutschen Roten Kreuzes unterwegs, die im Auftrag des Gesundheitsministeriums bei Verdacht einer Corona-Infektion Abstriche bei nicht mobilen Patienten vornehmen, teilte das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) am Montag in Rostock auf dpa-Anfrage mit.