Sonntag, 14.April 2024 | 09:27

Bürgerschaft schon am Donnerstag: Haushalt, “WismarPlus” und Ehrenamt im Themenkatalog

Share

Am kommenden Donnerstag tagt die Wismar Bürgerschaft erneut. Das ist so üblich im Dezember eines jeden Jahres.

Die Haushaltslage der Stadt ist eines der Themen – auch in Wismar – über die öffentlich diskutiert wird. Wie in anderen Städten sind die kommunalen Finanzen dieser Tage eines großes Thema. Bürgermeister Thomas Beyer sprach kürzlich von einer “angespannten, aber keinesfalls besorgniserregenden Situation”. Und das zum Jahresende das “Stadtsäckel” thematisiert wird, ist nicht anders, als in den Jahren zuvor.

Daneben wird auch über die Fortführung des Couponheftchen “WismarPlus” beraten und idealerweise wird der Start für die 2024er Ausgabe beschlossen. In den letzten Jahren ist dieses Angebot von Touristen und Gästen der Stadt, aber eben auch von Einheimischen sehr gut angenommen worden. Das Heft hat sich so auch in diesem Jahr wieder gut verkauft. Besitzer dieses Couponheftes genießen eine Reihe von Vorteilen – etwa beim Besuch kultureller Einrichtungen, vor allem aber sparen sie jede Menge Geld. Viele lokale Anbieter sind hier mit ihren Angeboten schon seit Jahren dabei.

Das “Ehrenamt” ist für die “Fraktion FÜR-WISMAR-Forum” ein Thema, das ihnen unter den Nägeln brennt. Für sie ist die Erstellung bzw. Aufbereitung einer Website für potenziell ehrenamtlich Tätige ein längst überfälliges Thema. Nun soll deshalb der Bürgermeister beauftragt werden, im Rahmen der Neugestaltung der Website der Hansestadt Wismar im Jahr 2024, für die im Haushalt 2024/2025 die entsprechenden Mittel eingestellt sind, das Angebot an möglichen Ehrenämtern aufzubereiten, neu zu gestalten und fortlaufend zu pflegen. Die Aufbereitung der Seite, so die Fraktion, sollte nach dem Vorbild der Internetseite der Hanse- und Universitätsstadt Rostock (engagiert-in-rostock.de) erfolgen.

Ferner soll die Seite stetig fortgeführt und auf Stand gehalten werden. Zur optimalen Vernetzung ist ein bereites Netzwerk notwendig. Hier könnte u.a. über einen Newsletter, über Ehrenamtsmessen und Ehrenamtsbörsen sowie auch über den Stadtanzeiger und die Presse auf die Seite aufmerksam gemacht werden, heißt es in der Begründung zum Antrag.

Ehrenamtlich tätige Menschen sichern Zusammenhalt und prägen in sämtlichen Bereichen unsere Stadt. Unser gesellschaftlicher Aufbau beruht auf das Ehrenamt. Die Anzahl an ehrenamtlich tätigen Menschen könnte jedoch noch viel höher sein. Oftmals verspüren potenzielle Unterstützer den Wunsch ehrenamtlich tätig zu werden, finden hierzu aber lediglich ein schmales Angebot auf der Website der Hansestadt Wismar. Um das Ehrenamt zu stärken und es den Menschen in Wismar leichter zu machen, ein für sie geeignetes ehrenamtliches Engagement zu finden, ist die jetzt zu beantragende Website notwendig, fordert die die “Fraktion FÜR-WISMAR-Forum” abschließend.

Folge uns...

Kommentiere den Artikel

Bitte schreibe deinen Kommentar!
Bitte gib hier deinen Namen ein

lass' uns dir doch helfen

Mit einem Stichwort oder auch nur einem Namen findest du, wonach du suchst

Unser gesamtes Archiv mit tausenden Artikeln, Beiträgen und zahlreichen Informationen steht dir bei der Suche zur Verfügung. Dabei stehen dir alle Bereiche wie z.B. Politik, Sport, Wirtschaft oder Rostock, Schwerin, Wismar zur Verfügung.