Mittwoch, 29.November 2023 | 04:25

450.000 Euro vom Bund für Baltic Sea Philharmonic

Share

Der Bund unterstützt das Orchester Baltic Sea Philharmonic im kommenden Jahr mit 450.000 Euro. Dies teilte Mecklenburg-Vorpommerns Kulturministerin Bettina Martin (SPD) am Freitag in Schwerin mit. Die Entscheidung sei im Rahmen der Sitzung des Haushaltsausschusses des Bundestags am Donnerstag gefallen.

Das Orchester ist 2008 auf Initiative des Usedomer Musikfestivals gegründet worden. Es setzt sich aus jungen Musikerinnen und Musikern aus dem Ostseeraum zusammen. Das Orchester wurde von Nord Stream 2 unterstützt, beendete die Zusammenarbeit jedoch im Februar 2022 nach dem Überfall Russlands auf die Ukraine. Im Sommer 2023 gab das Baltic Sea Philharmonic in Schwerin ein Benefizkonzert für ukrainische Geflüchtete und Helfer.

Das Land und der Bund haben die Arbeit des Ensembles Martin zufolge in den vergangenen Jahren mit jeweils 300.000 Euro unterstützt. “In Ergänzung zu den zugesagten Bundesmitteln wird auch das Land MV die Arbeit des Orchesters weiter unterstützen”, hieß es. Wie hoch der Landeszuschuss 2024 konkret ausfällt, wurde nicht mitgeteilt.

Kommentiere den Artikel

Bitte schreibe deinen Kommentar!
Bitte gib hier deinen Namen ein

lass' uns dir doch helfen

Mit einem Stichwort oder auch nur einem Namen findest du, wonach du suchst

Unser gesamtes Archiv mit tausenden Artikeln, Beiträgen und zahlreichen Informationen steht dir bei der Suche zur Verfügung. Dabei stehen dir alle Bereiche wie z.B. Politik, Sport, Wirtschaft oder Rostock, Schwerin, Wismar zur Verfügung.