Montag, 17.Mai 2021

TOP NEWS

Beliebte Aufführung eines Weihnachtsmärchens im Wismarer Theater muss ausfallen

Die aktuelle Entwicklung um Covid-19 stellt uns alle vor einschneidende Einschränkungen. Ziel muss es sein, dass Infektionsgeschehen einzudämmen, damit schnellstmöglich wieder Einschränkungen zurückgenommen werden können.

Zur Reduzierung des Infektionsgeschehens ist es wichtig, Kontakte weitgehend zu reduzieren. In diesem Zusammenhang müssen leider auch die beliebten Aufführungen des Weihnachtsmärchens im Wismarer Theater ausfallen. Diese Veranstaltung wird alle zwei Jahre durch die Kreismusikschule „Carl Orff mit Unterstützung des Theaters der Hansestadt Wismar produziert und findet regelmäßig sehr großen Anklang bei Schulen, Kitas und Familien. Der besondere Charme des Weihnachtsmärchens ist es, dass es Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Tanz, Schauspiel- und Musikkurse der Kreismusikschule sind, die das Weihnachtsmärchen aufführen. Genau dies ist das Problem in einer Zeit, in der ansonsten mit großen Kraftanstrengungen und viel Disziplin versucht wird, Schülerinnen und Schüler in Ihren Klassenverbänden zu trennen, um größere Infektionsausbrüche zu vermeiden. Um diese Anstrengungen nicht zu konterkarieren wird auf die weitere Arbeit am Weihnachtsmärchen verzichtet.

Gemäß § 2 Abs. 7 der Corona-Landesverordnung vom 31. Oktober 2020 sind u. a. Theater für den Publikumsverkehr zu schließen. Für den Probenbetrieb bestehen umfangreiche Auflagen, die für die zahlreichen Beteiligten kaum umsetzbar sind. Unter diesen Bedingungen ist es nicht möglich, die Schülerinnen und Schüler zusammen proben zu lassen. Für die bereits in den ersten Proben befindlichen Musiklehrerinnen der Kreismusikschule mit ihren Schülerinnen und Schüler ist diese Entscheidung verständlicherweise eine große Enttäuschung. Die Entscheidungsträger im Landkreis und in der Hansestadt Wismar bitten für diese Entscheidung dennoch um Verständnis.

Damit die viele bereits geleistete Arbeit nicht umsonst war, wird derzeit nach einer Möglichkeit gesucht, das Stück im nächsten Jahr aufführen zu können. Bereits gekaufte Karten für die Vorstellungen werden zurück erstattet.

TOP NEWS

CITY NEWS