Donnerstag, 21.Oktober 2021

...noch bis 16:00 Uhr | und danach: #WORKOUT

Cyberangriff bei den Stadtwerken Wismar

Am Nachmittag informierte die Stadtwerke Wismar GmbH, dass sie Opfer eines Cyberangriffs geworden sind. Bereits am Dienstag (28.09.21) wurden die IT-Systeme durch bislang unbekannte Angreifer verschlüsselt.

Für die Kunden vorab die wichtige Information: Die Versorgung durch Strom, Gas und Wasser sind zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht betroffen. Alles läuft in diesen Bereichen normal, so Andreas Grzesko, Geschäftsführer der Stadtwerke Wismar GmbH. Auf der Nachmittag stattgefundenen Pressekonferenz informierte das Unternehmen ganz ausführlich, über das was passiert ist. Aus diesem Grund senden wir nunmehr auch den kompletten Wortlaut von Geschäftsführer Andreas Grzesko.

Wichtig vorab auch noch, die Störungstelefone funktionieren störungsfrei unter (03841) 233-233 (06.00 – 21.00 Uhr) / (0381) 87 33 41 553 (21.00 – 06.00 Uhr). zudem wird in dieser Krisenzeit das Kundencenter in der Ladestraße Montag bis Freitag von 09.00 – 18.00 Uhr zu erreichen sein.

Kommentiere den Artikel

Bitte schreibe deinen Kommentar!
Bitte gib hier deinen Namen ein

CITY NEWS

letzte meldungen

Corona-Ausbrüche: Patientenschützer fordern Testpflicht

Nach Corona-Ausbrüchen in Pflegeheimen in Norderstedt bei Hamburg und in Bad Doberan in Mecklenburg-Vorpommern haben Patientenschützer eine tägliche Testpflicht für Bewohner und Mitarbeiter gefordert....

Bildungsministerium stoppt Einsatz eines Antigen-Selbsttests

Das Bildungsministerium in Schwerin hat am Mittwoch vorsorglich den weiteren Einsatz des Antigen-Selbsttests der Marke "Deepblue" an den Schulen Mecklenburg-Vorpommerns gestoppt. Eine Verunreinigung der...