Samstag, 01.Oktober 2022
9.4 C
Wismar

Ministerium und Verband wollen Basketball stärker fördern

Basketball soll in Mecklenburg-Vorpommern eine größere Bedeutung erhalten als bisher.

Bildungsministerin Simone Oldenburg und Tamás Ignácz, Vize-Präsident des Basketballverbandes (BVMV), unterzeichneten am Montag in Rostock eine Kooperationsvereinbarung. Oldenburg, die in ihrer Rede auch auf den Aufstieg der Rostock Seawolves in die BBL verwies, betonte: “Mit der neuen Kooperation setzen wir ein starkes Signal für eine gelingende Zusammenarbeit von Schule und Sportverbänden. Die Sport-Angebote für Schülerinnen und Schüler werden gestärkt und gleichzeitig findet sich sportlicher Nachwuchs.”

Ignácz ergänzte, dass es in Mecklenburg-Vorpommern neben den Seawolves oft nur kleinere Basketballmannschaften gebe. “Diese Mannschaften wollen wir dabei unterstützen, die Zusammenarbeit zwischen Schulen, Vereinen, Akteurinnen und Akteuren zu intensivieren.” Für die Umsetzung wird nach Angabe von Oldenburg ein Schul- und Verbandssportentwickler eingesetzt.

TOP NEWS

hansestadt wismar

Medizintechniker Eppendorf optimistisch für Standort Wismar

Der Medizintechnik-Konzern Eppendorf zeigt sich optimistisch für den geplanten Produktionsstart am ehemaligen Standort...

Wismar: PSV Stadion hat ab jetzt einen neuen Namen

Der PSV Wismar freut sich außerordentlich, dass sich ein Wismarer Unternehmen die Namensrechte...

IG-Metall: Transfergesellschaft der MV-Werften verlängern

Die Gewerkschaft IG Metall fordert eine Verlängerung der Transfergesellschaft der MV-Werften. "Uns geht...