Mittwoch, 19.Juni 2024 | 21:50

Sieben Länder – sieben Sitten: Ein Spaziergang durch die Welt in Wismar

Share

In der Hansestadt haben die Menschen am kommenden Samstag die Gelegenheit, in der Krämerstraße die Kultur von sieben Ländern im Vorbeigehen kennenzulernen.
Unter dem Motto “Wir = Du + Ich” zeigen Frauen aus dem Familientreff der Internationalen Jugendgemeinschaftsdienste (IJGD) in einer interkulturellen Modenschau ihre traditionelle Kleidung.

Zu sehen sind etwa eine Habesha aus Eritrea, eine Salwar Kamiz aus Afghanistan, ein Wyschywanka-Kleid aus der Ukraine oder das Tehuana-Kleid aus Mexiko. Aber auch Frauen aus Indien, Iran und Syrien zeigen ihre Kleidung auf dem roten Teppich zu Musik aus den jeweiligen Ländern.

Die Fashionshow wird begleitet von Einblicken in kulturelle Gepflogenheiten der verschiedenen Länder. Wer einmal auf einem persischen Teppich sitzen möchte, afghanische Shisha rauchen, Kaffee aus Eritrea trinken oder syrisches Gebäck probieren, der hat an diesem Tag von 13.00 bis 15.00 Uhr die Gelegenheit dazu.

“Einander zu begegnen und kennenzulernen, ist die beste Art, miteinander zu leben”, sagt Tina Borgwarth, Leiterin des Familientreffs. Für die von den Frauen selbst organisierte Veranstaltung gab es Unterstützung von der Bürgerstiftung der Hansestadt Wismar.

Folge uns...

Kommentiere den Artikel

Bitte schreibe deinen Kommentar!
Bitte gib hier deinen Namen ein

lass' uns dir doch helfen

Mit einem Stichwort oder auch nur einem Namen findest du, wonach du suchst

Unser gesamtes Archiv mit tausenden Artikeln, Beiträgen und zahlreichen Informationen steht dir bei der Suche zur Verfügung. Dabei stehen dir alle Bereiche wie z.B. Politik, Sport, Wirtschaft oder Rostock, Schwerin, Wismar zur Verfügung.