Freitag, 03.Februar 2023
3.5 C
Wismar

Verband sieht Lehrkräfte-Überlastung durch Zusatzaufgaben

Das Bekenntnis der Bildungsministerin zur Teilzeit reicht laut dem Verband Bildung und Erziehung (VBE) Mecklenburg-Vorpommern angesichts der Belastung der Lehrkräfte nicht aus.

“Der Anteil der Arbeitszeit neben der Unterrichtstätigkeit ist vor allem in den letzten Jahren enorm gestiegen”, sagte der Vorsitzende des Landesverbands, Michael Blanck, am Freitag in Schwerin. Die 50-Stunden-Woche habe bei gewissenhafter Arbeit schon lange Einzug gehalten. Als Grund nennt der Verband die Inklusion, die Beschulung Geflüchteter und die Corona-Pandemie.

Simone Oldenburg (Linke) hatte am Donnerstag versichert, dass die Möglichkeit für Lehrerinnen und Lehrer in Teilzeit zu arbeiten, auf jeden Fall erhalten bleiben soll. Blanck begrüßte das: “Vor allem das klare Bekenntnis, Teilzeitregelungen nicht einzuschränken, ist auch in der Zeit des Lehrkräftemangels ein gutes Signal für attraktive Arbeitsbedingungen”.

Aus Sicht des VBE muss darüber hinaus die Unterrichtsverpflichtung gesenkt werden. Eine von der Regierung geplante Prüfung zum Ende der Legislaturperiode sei deutlich zu spät.

TOP NEWS

hansestadt wismar

Wismar: Kundenbeirat der Stadtwerke unterstützt das Tierheim

Der Tierschutzverein Wismar und Umgebung e.V. wurde 1990 in Wismar gegründet. Der Tierschutzverein...

Wismar: Beleuchtung in der Innenstadt auf LED umgerüstet

Der Entsorgungs- und Verkehrsbetrieb der Hansestadt Wismar, kurz EVB, hat die Straßenbeleuchtung in...

Wismar: Erhöhte Wasserstände in der kommenden Nacht erwartet

Auf der Grundlage der Prognose des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) ist...