Samstag, 20.Juli 2024 | 06:35

Wismar: Begehbare Tanzinstallation „absence#4 – deconstruction of reliability“

Share

Die begehbare Tanzinstallation „absence#4 – deconstruction of reliability“ lädt das Publikum am Donnerstag, dem 14. September 2023, um 18.00 Uhr in die St.-Georgen-Kirche in Wismar ein. Eine szenografische Tanzarchitektur zwischen Stabilität und Zusammenbruch. Die Vorstellung dauert 70 Minuten. Der Eintritt ist frei.

In „absence#4“ begegnen sich die Compagnie Jacques Bana Yanga (Demokratische Republik Kongo) und IPTanz (Deutschland) in einem tänzerischen Dialog. Zwei Kulturen, zwei Gesellschaftssysteme, jedes ausgehend von eigenen Prinzipien und Bedingungen für lebenswichtige Aspekte von Verlässlichkeit und Sicherheit. Jedes mit einer eigenen Geschichte von Gewalt, Umbruch und Zerstörung.

Die Welt kennt keinen Status quo. Vor dem Hintergrund globaler Ereignisse forschen beide Compagnien nach Körperbildern, erfinden eine Bewegungssprache, sechs Tänzerinnen und Tänzer im Dialog mit der jeweiligen kulturellen Prägung, bestimmt von der Suche nach der Neuformulierung von Werten und der Sorge vor einer dystopischen Zukunft.

Ein physisch-sinnliches Einführungsformat eine Stunde vor den Vorstellungen ergänzt die Performance.

©Ilona Paszthy

Folge uns...

lass' uns dir doch helfen

Mit einem Stichwort oder auch nur einem Namen findest du, wonach du suchst

Unser gesamtes Archiv mit tausenden Artikeln, Beiträgen und zahlreichen Informationen steht dir bei der Suche zur Verfügung. Dabei stehen dir alle Bereiche wie z.B. Politik, Sport, Wirtschaft oder Rostock, Schwerin, Wismar zur Verfügung.