Samstag, 18.Mai 2024 | 13:07

Wismar: Deckenerneuerung Lübsche Straße zwischen Am Köppernitztal und Philipp-Müller-Straße

Share

Noch bis zum 19. April 2024 erneuert die Hansestadt Wismar die Asphaltdecke auf der Lübschen Straße. Der erste Bauabschnitt reicht von der Einmündung An der Lübschen Burg bis Zum Festplatz. Vom 22. April bis zum 10. Mai 2024 folgt dann der zweite lange Bauabschnitt zwischen den Kreuzungen Am Köppernitztal und Philipp-Müller-Straße. Dann wird die Asphaltdecke der Fahrbahn durch die Hansestadt Wismar auf einer Länge von etwa 500 Metern erneuert.

Während der Baumaßnahme wird die Fahrbahn der Lübschen Straße zwischen den Kreuzungen Am Köppernitztal und Philipp-Müller-Straße voll gesperrt. Deshalb ist dann die Zuwegung von der Straße An der Koggenoor zur Lübschen Straße nicht möglich. Der Kraftfahrzeugverkehr wird anhand einer eingerichteten Umleitung über die Straßen Am Köppernitztal und Philipp-Müller-Straße geführt.

Die Geh- und Radwege sind weiterhin nutzbar. Die Anwohner mit einer Gehwegüberfahrt zur Lübschen Straße werden darum gebeten, Kraftfahrzeuge bis zum 22. April 2024 zu entfernen. Seitens der Hansestadt Wismar ist es nicht möglich, Ersatzparkplätze einzurichten.

Während der gesamten Bauzeit wird die Erreichbarkeit im Notfall für Einsatz- und Rettungskräfte, zum Beispiel Feuerwehr, Polizei und Notarzt, gewährleistet.

Außerdem wird während der Bauzeit die Bushaltestelle Burgwall stadtauswärts nicht angefahren. Hierfür wird eine Ersatzhaltestelle in der Philipp-Müller-Straße/Höhe Zugang zum Ziegeleipark eingerichtet. Auch die Bushaltestelle Werftstraße stadteinwärts kann während der Bauzeit nicht angefahren werden. Alle Buslinien, außer Linie 16 in Richtung Busbahnhof (ZOB), halten an der Haltestelle Köppernitztal. Der Halt der Linie 16 muss leider entfallen.

Die Müllentsorgung wird durch die Hilfe der beauftragten Baufirma sichergestellt. Die Anwohner werden um die Beschriftung der Mülltonnen mit den jeweiligen Hausnummern gebeten.

Die Kosten für die Maßnahme betragen voraussichtlich etwa 175.000 Euro. Das Land Mecklenburg-Vorpommern fördert die Baumaßnahme mit einem Zuschuss in Höhe von bis zu 75 Prozent.

Die Bauarbeiten werden so zügig wie möglich durchgeführt, um die Einschränkungen insbesondere für die Anliegerinnen und Anlieger so kurz wie möglich zu halten. Die Hansestadt Wismar bittet um Verständnis für die notwendigen Einschränkungen und um erhöhte Vorsicht.

Folge uns...

1 Kommentar

  1. Ganz ehrlich….ich als Anwohner habe festgestellt das die Arbeiten auch schneller fertig sein könnten….streckenweise waren an manchen Tagen über Stunden keine Bautätigkeiten zu sehen….auch heute hätte die Straße schon zum frühen Nachmittag wieder freigegeben werden können damit das Verkehrschaos auf der Umleitungsstrecke nicht so groß ist

Kommentiere den Artikel

Bitte schreibe deinen Kommentar!
Bitte gib hier deinen Namen ein

lass' uns dir doch helfen

Mit einem Stichwort oder auch nur einem Namen findest du, wonach du suchst

Unser gesamtes Archiv mit tausenden Artikeln, Beiträgen und zahlreichen Informationen steht dir bei der Suche zur Verfügung. Dabei stehen dir alle Bereiche wie z.B. Politik, Sport, Wirtschaft oder Rostock, Schwerin, Wismar zur Verfügung.