Donnerstag, 07.Juli 2022
13.9 C
Wismar

Wismar feiert den UNESCO-Welterbetag am Pfingstsonntag

Der UNESCO-Welterbetag wurde 2005 auf Initiative der Deutschen UNESCO-Kommission und des UNESCO-Welterbestätten Deutschland e.V. als ein Aktionstag für die Kommunikation, Information und Begegnung zu Welterbethemen in Deutschland begründet. Er findet jeweils am ersten Sonntag im Juni an UNESCO-Welterbestätten statt. In diesem Jahr fällt der Welterbetag auf Pfingstsonntag, den 5. Juni.

Die Hansestadt Wismar richtet gemeinsam mit den Initiatorinnen des UNESCO-Welterbetags die bundesweite Eröffnung des diesjährigen Aktionstags aus. Die historischen Altstädte Wismar und Stralsund sind vor 20 Jahren auf die UNESCO-Welterbeliste gekommen. Das Welterbefest und die bundesweite Eröffnung des UNESCO-Weltebetags sind Höhepunkte des reichen Festprogramms im Jubiläumsjahr der Welterbestätte. Auf dem großen Wismarer Marktplatz gibt es ein Bühnenprogramm mit Live-Musik der Band Sweet Temptation aus Leipzig und dem populären Straßenmusiker ÖXL.

Dazu Podiumsdiskussionen zu den Themen “50 Jahre UNESCO-Welterbe-Konvention“ mit der Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission, Prof. Dr. Maria Böhmer, mit der Vorsitzenden des Vereins UNESCO-Welterbestätten Deutschland, Claudia Schwarz, mit dem Bürgermeister der Hansestadt Wismar, Thomas Beyer und mit Frank Pieter Hesse von ICOMOS Deutschland unter der Gesprächsleitung von Christoph Wohlleben. Bei der Podiumsdiskussion zum “Welterbe und Klimawandel“, geleitet von Dr. Marlen Meißner von der Deutschen UNESCO-Kommission, werden junge Menschen, die an Welterbethemen arbeiten, zu Wort kommen.

Die Städte Wismar und Stralsund haben bereits 2001 die Deutsche Stiftung Welterbe gegründet, die inzwischen 22 Projekte in 16 Ländern gefördert hat. Am UNESCO-Welterbetag erhält das Projekt „Gornji Stoliv“ in der Bucht von Kotor/Montenegro den Zuschlag mit öffentlicher Scheckübergabe an Dr. Bert Ludwig von European Heritage Volunteers, Weimar.

Begleitet werden die Festlichkeiten von zwei Ausstellungen. Im Rathaus ist die Präsentation „UNESCO-Welterbestätten Mecklenburg-Vorpommern“ zu sehen und im Welt-Erbe-Haus in der Lübschen Straße die Foto-Schau „Welterbe und Poesie“. Das Besondere an diesem UNESCO-Welterbetag aber ist die Teilnahme von 14 Welterbestätten und –institutionen in Pagodenzelten auf dem Wismarer Marktplatz, die bereits am Samstag (4. Juni) und natürlich am Sonntag (5. Juni), dem Welterbetag ihre Stätten und Welterbeinhalte vorstellen werden.

WIRTSCHAFT

hansestadt wismar

Wismar: “Genuss-Sommer” lockt am Wochenende viele Menschen in die Innenstadt

Am Samstag und Sonntag kann und darf der Sommer in der Wismarer Innenstadt...

Wismar: Zeitkapseln der St. Nikolai-Kirche wurden geöffnet

Im Rahmen der Renovierungsarbeiten an der St. Nikolai-Kirche in Wismar haben die Zeitkapseln...

Wismar: Wohnschiff “The World” hat heute im Hafen festgemacht

Das als luxuriöses Wohnschiff konzipierte Kreuzfahrtschiff "The World" ist am Mittwoch aus Hamburg...