Samstag, 01.Oktober 2022
10 C
Wismar

Wismar: Mehrsprachige Führungen im “Schabbell” mit anschließender kleiner Gartenparty

Im Rahmen der Interkulturellen Wochen 2022, unter dem Motto #offen geht, lädt das Stadtgeschichtliche Museum der Hansestadt Wismar “Schabell” am Weltflüchtlingstag zu mehrsprachigen Führungen durch das Museum ein.

Alle Interessierten sind eingeladen, am Freitag, dem 30. September 2022, um 17.00 Uhr die Geschichte der Hansestadt Wismar vom Mittelalter bis in die 1990er-Jahre in den Sprachen Arabisch, Dari, Englisch, Farsi, Russisch und Ukrainisch kennenzulernen. Die mehrsprachigen Führungen sind kostenlos. Denn Flucht und Vertreibung sind schon immer eng mit der Stadtgeschichte Wismars verbunden. Wir legen den Fokus auf das Kennenlernen, um Barrieren und Vorurteile abzubauen.

Im Anschluss an die Führungen von 17.00 bis 18.00 Uhr sind alle zu einem Willkommens-Empfang im Museumsgarten eingeladen. Es gibt ein kleines Büffet mit Getränken und Speisen. Auch Beschäftigung für Kinder wird angeboten. Der Eintritt ist frei, das Haus und der Garten sind barrierefrei zugänglich.

Im Rahmen der „Tell me your Story-Geschichten im Museumsgarten“-Reihe ist es den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des SCHABBELLS wichtig, dass man miteinander statt übereinander redet. Im Anschluss an die Museumführungen kann man zum „Internationalen Tag des Flüchtlings“ bei kleinen Snacks im Garten des Museums auch über das Ankommen in Deutschland sprechen. Es wird ein Quiz zum Einbürgerungstest geben und alle dürfen sich an den Fragen für die deutsche Staatsangehörigkeit ausprobieren. Aus den über 300 Fragen wurde eine kleine Auswahl getroffen. Die Fragen behandeln Themenfelder wie: „Leben in der Demokratie“, Geschichte und Verantwortung“ sowie „Mensch und Gesellschaft“. Hätten Sie alles gewusst?

Die Veranstaltung ist der Auftakt einer Kooperation mit dem Projekt „Meet Your Neighbours“, das von der Stiftung Mercator gefördert wird und das ein Jahr lang die neue Veranstaltungsreihe „Tell me your Story“ als Nachbarschaftsprojekt im Museum unterstützt.

„Meet Your Neighbours“ ist ein Projekt des gemeinnützigen Vereins WIR MACHEN DAS und fördert die Begegnung und den Austausch zwischen Menschen mit und ohne Flucht- und Migrationsgeschichte. Dadurch soll die gesellschaftliche Teilhabe für Menschen mit Migrationsgeschichten in der Stadtgesellschaft gestärkt werden.

Das Projekt zur Interkulturellen Öffnung des Museums wird realisiert durch die Gesamtförderung im Programm 360° – Fonds für Kulturen der neuen Stadtgesellschaft der Kulturstiftung des Bundes. Mit dem Programm unterstützt die Kulturstiftung des Bundes vier Kulturinstitutionen in Wismar dabei, sich intensiver mit Migration und kultureller Vielfalt auseinanderzusetzen und neue Zugänge und Sichtbarkeiten für Gruppen der Gesellschaft zu schaffen, die bislang nicht ausreichend erreicht wurden. Das Modellprogramm fördert zu diesem Zweck eine Vielfalt von Ansätzen, die auf die diversitätsbezogene Öffnung in den Bereichen Programm, Publikum und Personal zielen.

TOP NEWS

hansestadt wismar

Medizintechniker Eppendorf optimistisch für Standort Wismar

Der Medizintechnik-Konzern Eppendorf zeigt sich optimistisch für den geplanten Produktionsstart am ehemaligen Standort...

Wismar: PSV Stadion hat ab jetzt einen neuen Namen

Der PSV Wismar freut sich außerordentlich, dass sich ein Wismarer Unternehmen die Namensrechte...

IG-Metall: Transfergesellschaft der MV-Werften verlängern

Die Gewerkschaft IG Metall fordert eine Verlängerung der Transfergesellschaft der MV-Werften. "Uns geht...