Sonntag, 03.Dezember 2023 | 22:30

600 Menschen bei Protesten gegen Containerdorf in Upahl

Share

In Nordwestmecklenburg haben erneut Hunderte Menschen gegen den geplanten Bau eines Containerdorfes für bis zu 400 Flüchtlinge im 500-Einwohner- Ort Upahl protestiert.

Die Demonstranten versammelten sich am Freitagabend in Grevesmühlen unter dem Motto “Upahl muss sich wehren, heute wir, morgen ihr!”. Die Polizei sprach von 600 Teilnehmern. Zu der Aktion hatte eine Bürgerinitiative aufgerufen. Zugleich nahmen in der Kleinstadt rund 30 Menschen an einer Kundgebung für Solidarität und Toleranz teil. Beide Veranstaltungen verliefen den Angaben zufolge zum Auftakt friedlich.

Ein Sprecher der Bürgerinitiative hatte zuvor betont, dass sich der Protest nicht gegen Flüchtlinge, sondern gegen die Größe des Projektes und gegen die unzureichende Einbeziehung der Gemeinde selbst in die Planungen richte. Das Verwaltungsgericht Schwerin hatte Anfang März per einstweiliger Anordnung die bereits begonnenen Arbeiten für das Containerdorf gestoppt. Aus Sicht der Richter hat der Landkreis bei seiner Entscheidung für den Standort das Beteiligungsrecht der Gemeinde nicht angemessen berücksichtigt.

lass' uns dir doch helfen

Mit einem Stichwort oder auch nur einem Namen findest du, wonach du suchst

Unser gesamtes Archiv mit tausenden Artikeln, Beiträgen und zahlreichen Informationen steht dir bei der Suche zur Verfügung. Dabei stehen dir alle Bereiche wie z.B. Politik, Sport, Wirtschaft oder Rostock, Schwerin, Wismar zur Verfügung.