Samstag, 01.Oktober 2022
12.4 C
Wismar

Am Freitag geht’s los: Open-Air-Kino im Museumshof des Schabbell

Was gibt es Schöneres als unter dem sommerlichen Sternenhimmel spannende Kinofilme anzusehen? An vier Tagen – beginnend ab kommenden Freitag (12.08.) – heißt es wieder “Film ab!” im Schabbell.

Einlass ist jeweils um 19:30 Uhr. Vor dem Filmstart um 21:15 Uhr haben sich die Wissenschaftler des Museums ein Vorprogramm überlegt. Sie erklären Exponate, die mit dem jeweiligen Film auf die oder andere Weise in Verbindung gebracht werden können, jeweils ab 20:30 Uhr.

Die Eintrittskarten sind im Museum erhältlich und kosten 9,00 Euro, ermäßigt 6,00 Euro. Für Getränke ist gesorgt. Bei Regen muss das Vergnügen leider ausfallen. Und noch der Hinweis, dass bis 20.00 Uhr die reservierten Karten abzuholen sind. Sonst gehen sie in die Abendkasse.

Auf folgende Highlights können sich die Besucher ab Freitag freuen:

12.8.2022 Das Leben ist ein Fest, Frankreich 2017

Kann einem Wedding Planner etwas Schlimmeres passieren als ein verdorbenes Buffet, eine Hochzeitsgesellschaft, die im Stau steht, ein Fotograf, der sich danebenbenimmt, eine Band, die kurzfristig absagt, und ein Team, das wegen einer Lebensmittelvergiftung ausfällt? Wenn dann noch die eigene Frau die Scheidung will und der Schwager in der Braut die große Liebe seines Lebens erkennt, ist das Chaos perfekt! Seit Jahrzehnten richtet Max luxuriöse Hochzeiten aus – routiniert und professionell. Doch sein aktuelles Projekt, eine Traumhochzeit in einem herrschaftlichen Landschloss vor den Toren Paris, droht zum Fiasko zu werden.

Vorprogramm des Museums

Hochzeiten sind Höhepunkte für das Brautpaar und ihre Familien. 1913 heiratet die zweite Tochter von Heinrich Podeus in Wismar. Ein Blick auf die Exponate im Museum gibt einen privaten Einblick in die industrielle Familie. Lernen Sie Hochzeitsvorbereitungen in Wismar mit der Kunsthistorikerin Dr. Karen E. Hammer kennen.

13.08.2022 Britt-Marie war hier, Schweden 1017

40 Jahre dasselbe Leben, dieselbe Routine, dieselben Listen, die man Tag für Tag arbeitet. Eintönig, aber irgendwie auch heimelig – zumindest für Britt-Marie, deren Leben sich erst ändert, als ihr Mann Kent einen Herzinfarkt hat und herauskommt, dass er sie betrügt. Sie verlässt ihn, sucht sich einen Job, für den sie nicht qualifiziert ist und fängt ein neues Leben an, weil es nie zu spät ist, alten Ballast über Bord zu werfen und sich neue Perspektiven zu erarbeiten. Die Verfilmung des Romans von Fredrick Backman („Ein Mann namens Ove“) ist eine gelungene Mixtur aus Drama und Komödie und mit Pernilla August wundervoll besetzt.

Vorprogramm des Museums

Wenn das Leben einem die Entscheidung zwischen Karriere und Haushalt abnimmt, entstehen kreative Räume. Schon im Wismar des 18. Jahrhunderts leben geschäftstüchtige Frauen. Die zweimalige Witwe Maria Magdalena König wurde als Zinngießerin in der Stadt erfolgreich, sogar erfolgreicher als ihre beiden Ehemänner. Entdecken Sie gemeinsam mit Historiker Maximilian Marotz die Biografie einer Performerin aus Wismar.

17.08.2022 Comedian Harmonists, Deutschland 1997

Deutschland, 1927. Berlin ist die Metropole der schönen Künste. In diesem Umfeld fasst der Schauspielschüler Harry Frommermann den Entschluss, eine außergewöhnliche A-Capella-Truppe zu gründen. Im Geiste seines Vorbilds, dem amerikanischen Gesangs-Ensemble “The Revellers”, folgend, komponiert er freche, fröhliche Melodien und schart eine Gruppe junger Talente um sich: Robert Biberti, den Sohn eines bekannten Sängers, Roman Cycowski, einen polnischen Ex-Opernsänger, Lebemann Erich Abraham Collin, den bulgarischen Ex-Offizier Ari Leschnikoff und den 19-jährigen Pianisten Erwin Bootz. Nach einigen Startschwierigkeiten beginnt der kometenhafte Aufstieg der “Comedian Harmonists”. Auf Konzerten werden sie stürmisch gefeiert, ihre Lieder begeistern Millionen. Der Erfolg lässt die Männer sorglos werden und so nehmen sie den Aufstieg der Nazis nicht ernst – obwohl drei von ihnen Juden sind.

Vorprogramm des Museums

Die Musikergruppe Commedian Harmonists beschwingt die Menschen der späten 1920er und frühen 1930er Jahre. Doch wie vergnügte man sich in Wismar? Es herrschte ein reges Vereinsleben in der Stadt, das sich beispielsweise in Musik- und Gesangsvereinen widerspiegelte. Tauchen Sie ein in die vergnügenden Zeiten der 20er Jahre, die Sie anhand ausgewählter Exponate mit der Historikerin Adina-Therése Kolenda im Vorprogramm erleben können.

18.8.2022 Die Königin des Nordens, Skandinavien /Tschechien 2021

Zwischen Verrat und Intrigen – ein exzellent gefilmtes historisches Drama mit einer magischen Hauptdarstellerin: Trine Dyrholm spielt Margarethe I., die im späten Mittelalter die skandinavischen Länder zur Allianz vereinte. Als ungekrönte Regentin wurde Margarethe zu einer der wichtigsten und nebenbei auch interessantesten Persönlichkeiten der Weltgeschichte – eine Frau, die ihre Macht immer wieder zu verteidigen wusste.

Vorprogramm des Museums

Im 14. Jahrhundert war die Stadt Wismar ein wichtiges Mitglied der Hanse. Gelegen zwischen den Küstenorten Lübeck und Rostock, wurden hier Produkte aus den unterschiedlichen Regionen getauscht. Eine besondere Rolle spielten die Koggen, die zum Sinnbild der Seestadt wurden und im Ostseeraum unterwegs waren. Die Kunsthistorikerin Dr. Karen E. Hammer möchte ein Exponat vorstellen, welches nicht so leicht zu finden ist. Und die Zeit mit uns über den Open Air Kino Sommer im “Schabbell” zu sprechen, hatte sie dann auch noch…

Open Air Kino im im Schabbell - Ab Freitag geht es los
Open Air Kino im im Schabbell - Ab Freitag geht es los

TOP NEWS

hansestadt wismar

Medizintechniker Eppendorf optimistisch für Standort Wismar

Der Medizintechnik-Konzern Eppendorf zeigt sich optimistisch für den geplanten Produktionsstart am ehemaligen Standort...

Wismar: PSV Stadion hat ab jetzt einen neuen Namen

Der PSV Wismar freut sich außerordentlich, dass sich ein Wismarer Unternehmen die Namensrechte...

IG-Metall: Transfergesellschaft der MV-Werften verlängern

Die Gewerkschaft IG Metall fordert eine Verlängerung der Transfergesellschaft der MV-Werften. "Uns geht...