Montag, 20.Mai 2024 | 23:35

Betrugsprozess gegen Ex-Bundesminister wird fortgesetzt

Share

Der Bankrott- und Betrugsprozess gegen den ehemaligen Bundesverkehrsminister Günther Krause wird am heutigen Montag am Landgericht Rostock fortgesetzt.

Krause hatte am ersten Prozesstag am vergangenen Montag ein Geständnis abgelegt. Er habe Einnahmen unter anderem aus seiner Mitwirkung bei der RTL-Show “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus” während seines Insolvenzverfahrens verschwiegen. Laut Staatsanwaltschaft soll Krause mehr als 370.000 Euro durch die Verschleierung von Vermögen erlangt haben.

Das Gericht hatte ein frühzeitiges Geständnis zur Voraussetzung für eine vorgeschlagene Verständigung zwischen den Parteien gemacht. Im Raum steht dabei eine Freiheitsstrafe von höchstens zwei Jahren auf Bewährung.

Der heute 69 Jahre alte Krause hatte als Chef-Unterhändler der DDR 1990 gemeinsam mit dem damaligen Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) den Einheitsvertrag unterschrieben. Von 1991 bis 1993 war er Bundesminister für Verkehr und trat nach mehreren Affären zurück.

Folge uns...

lass' uns dir doch helfen

Mit einem Stichwort oder auch nur einem Namen findest du, wonach du suchst

Unser gesamtes Archiv mit tausenden Artikeln, Beiträgen und zahlreichen Informationen steht dir bei der Suche zur Verfügung. Dabei stehen dir alle Bereiche wie z.B. Politik, Sport, Wirtschaft oder Rostock, Schwerin, Wismar zur Verfügung.