10.000 Euro auf dem Sommerfest im Hospiz Schloss Bernstorf überbracht

Großes Sommerfest im Hospiz Schloss Bernstorf – und natürlich darf der Verein “Tätowierte gegen Krebs” e.V. Wismar nicht fehlen. Neben den Freuden die das Fest schon bot, konnte der Verein am Samstag 10.000,- Euro überreichen. Sebastian Kairies, Vorsitzender des Vereins: “5.000 Euro gehen an den Ökumenischen Hospizdienst Schwerin-Nordwestmecklenburg und weitere 5.000,- Euro an das Hospiz…

Fast 3000 Scheidungen in Mecklenburg-Vorpommern – allein 19 davon im Landkreis

In Mecklenburg Vorpommern sind im vergangenen Jahr 2858 Ehen geschieden worden – die meisten davon in Schwerin. Wie aus einem Bericht des Statistischen Amts Mecklenburg-Vorpommern hervorgeht, gingen die meisten Ehen im Land nach sechs bis zehn Jahren auseinander. Insgesamt 2125 Kinder waren 2018 von den Scheidungen betroffen. In den meisten Fällen reichte ein Partner die…

Und das zum “Weltkatzentag”: Ministerium appelliert – Hauskatzen kastrieren lassen

Katzenbesitzer sollten ihre Tiere kastrieren lassen, wenn sie ihnen freien Auslauf gewähren. Dazu hat das Landwirtschaftsministerium in Schwerin zum Weltkatzentag am Donnerstag aufgerufen. Außerdem sollten die Besitzer ihre Lieblinge kennzeichnen und registrieren lassen. Nur so lasse sich Zahl der freilebenden Katzen verringern, die sich unkontrolliert vermehren. Da die freilebenden Katzen auf sich allein gestellt seien…

Schwerin: Rauschgift-Kriminalität auf Rekordniveau

Die Rauschgiftkriminalität hat in Mecklenburg-Vorpommern Rekordniveau erreicht. Im vergangenen Jahr nahm die Polizei 6669 Fälle auf – ein Plus im Vergleich zum Vorjahr um 11,7 Prozent, wie das Innenministerium am Dienstag in Schwerin mitteilte. Es sei der Höchststand seit dem Beginn der Erfassung dieser Delikte. Auch der Anteil von Rauschgiftdelikten an der Gesamtkriminalität habe zugenommen.…

Jeder zweite Schlichtungsversuch bei Streit glückt

Gespräche helfen: Von 244 Anträgen auf zivilrechtliche Streitschlichtung im vorigen Jahr endete die Hälfte mit einem Vergleich, wie das Justizministerium mitteilte. Von den Anträgen auf Schlichtung waren demnach 104 Nachbarschaftsstreitigkeiten. Hier gab es 2018 in sechs von zehn Fällen den Versuch einer Schlichtung, wie Justizstaatssekretärin Birgit Gärtner mitteilte. In 63 Verfahren erschienen die Parteien demnach…

Jeder Fünfte arbeitet in MV in der Gesundheitswirtschaft

Nirgendwo in Deutschland arbeitet ein so großer Teil der Erwerbstätigen in der Gesundheitswirtschaft wie in Mecklenburg-Vorpommern. Nach Angaben der Landesregierung verdient jeder Fünfte – genau 20,6 Prozent – sein Geld in dem Bereich. “Mit diesem Anteil steht Mecklenburg-Vorpommern an der Spitze der Bundesländer”, heißt es in der Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage der…

Beratungsstellen für besseren Umgang mit häuslicher Gewalt

Nach zwei Fällen schwerer häuslicher Gewalt in Rostock haben die Beratungsstellen einen Paradigmenwechsel beim Umgang damit gefordert. “Häusliche Gewalt ist keine Privatsache, sondern muss gesamtgesellschaftlich thematisiert und aufgearbeitet werden”, heißt es in einer Stellungnahme der Landeskoordinierungsstelle Cora. Es müsse ein Bewusstsein dafür geschaffen werden, wie groß die Bedrohung durch häusliche und sexualisierte Gewalt ist und…

Mehr als 860 000 Euro für “Brot für die Welt” aus MV

Die kirchliche Hilfsorganisation “Brot für die Welt” hat im vergangenen Jahr mehr als 860 000 Euro Spenden im Nordosten gesammelt. Das seien 40 000 Euro mehr als im Vorjahr. Bundesweit sammelte “Brot für die Welt” nach eigenen Angaben 63,6 Millionen Euro, mit denen derzeit über 1500 Projekte weltweit unterstützt würden, sagte der Landespastor für Diakonie,…

Armutsrisiko in MV weiter hoch: Ost-Quote insgesamt kleiner

Trotz leichter Verbesserungen bleibt das Risiko zu verarmen in Mecklenburg-Vorpommern bundesweit mit am höchsten. Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Donnerstag mitteilte, waren 2018 im Nordosten 20,9 Prozent der Bevölkerung von Armut bedroht. Nur im Stadtstaat Bremen lag die Quote mit 22,7 Prozent noch höher. Bei der Erhebung für das Jahr 2015 hatte das…

Erster Bericht zu Gehältern von Chefs öffentlicher Firmen

Erstmals in Mecklenburg-Vorpommern hat das Finanzministerium einen Bericht über die Gehälter der Chefs landeseigener Unternehmen vorgelegt. Die Bürger hätten das Recht, zu wissen, was mit ihren Steuergeldern geschieht und dazu gehörten auch die Vergütungen in den Vorstandsetagen öffentlicher Unternehmen, sagte Finanzstaatssekretär Heiko Miraß am Dienstag. Der Bericht bezieht sich auf das Jahr 2017 und listet…