Schwesig: Ergebnisse der Kabinettsklausur zum Wohnen

Die Landesregierung setzt heute ihre zweitägige Kabinettsklausur auf Schloss Basthorst fort, bei der es um die künftige Wohnungspolitik in Mecklenburg-Vorpommern geht. Zu den ausgiebigen Beratungen hatte sich die Ministerrunde auch Fachleute aus Thüringen und aus Österreich eingeladen. So berichtete ein Vertreter des Wiener Magistrats über den Wohnungsbau in Österreichs Hauptstadt, in der den Angaben zufolge…

Kabinett: Zukunft des Wohnens in Mecklenburg-Vorpommern

Die Landesregierung hat sich erneut zu einer zweitägigen Kabinettsklausur auf Schloss Basthorst bei Crivitz zurückgezogen, um sich ausführlich mit einem politischen Schwerpunktthema zu befassen. Nach der Premierenklausur im Vorjahr zur Digitalisierung stehe nun die Zukunft des Wohnens in Mecklenburg-Vorpommern im Mittelpunkt der Beratungen. Benötigt werde insbesondere Wohnraum für Familien mit kleinem und mittleren Einkommen, sagte…

Infoveranstaltung in Wismar: Schlaganfall erkennen und richtig behandeln

Ein Schlaganfall ist immer ein Notfall, bei dem der Zeitfaktor eine maßgebliche Rolle spielt: Je schneller der betroffene Patient eine sachgerechte medizinische Versorgung erhält, umso eher kann die Gefahr eines bleibenden Gehirnschadens minimiert werden. Der Schlaganfall ist eine der häufigsten Ursachen für Tod oder schwere Behinderung in Deutschland. In jedem Lebensalter kann ein Schlaganfall auftreten-…

Ausstellung „SCHWERE[S]LOS“ im Sana HANSE- Klinikum Wismar

Zum wiederholten Male begehen wir den Europäischen Adipositastag. In diesem Jahr findet er am 18. Mai 2019 statt. Adipositas ist definiert als eine über das normale Maß hinausgehende Vermehrung des Körperfetts. Insoweit bestimmte Grenzen nicht überschritten werden, ist dies völlig unproblematisch. So ist jedoch ein Patient bei einer Größe von 1,80 Meter, einem Gewicht von…

Hansestadt Wismar: Einsätze des Sicherheitsdienstes im Bürgerpark

Der Stadtverwaltung Wismar liegen erste Berichte des Sicherheitsdienstes vor, der von Mitte April 2019 an in den Abendstunden an den Wochenenden sowie in der Nacht vom 30. April auf den 1. Mai 2019 den Bürgerpark bestreift hat. Demzufolge haben die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes an all jenen Tagen mehrfach Gruppen insbesondere Jugendlicher auffordern müssen, ihren Müll…

NPD-Demonstration in Wismar: Gegendemonstranten in Überzahl

Dem Aufruf der NPD zu einer Demonstration am Mittwoch in Wismar sind nach Polizeiangaben rund 250 Menschen gefolgt. Die Teilnehmer der von der Friedensinitiative Wismar organisierten Gegendemonstration waren in deutlicher Überzahl. Laut Polizei wurden rund 1100 Personen gezählt. Sie hatten das Motto “Internationaler 1. Mai, Kundgebung und Umzug für den Frieden und Völkerverständigung” gewählt. Bei…

Landesweit rund 12 500 Teilnehmer bei 1.-Mai-Kundgebungen

An den Kundgebungen und Bürgerfesten zum 1. Mai haben nach Gewerkschaftsangaben in Mecklenburg-Vorpommern rund 12 500 Menschen teilgenommen. Mit 4500 waren die meisten Teilnehmer in Neubrandenburg, in Greifswald wurden 3500 Menschen gezählt, wie ein DGB-Sprecher sagte. Unter dem Motto “Europa. Jetzt aber richtig!” hatte der DGB Nord seine Mitglieder zur Teilnahme an den traditionellen Kundgebungen…

Mehr Menschen suchen Schutz vor häuslicher Gewalt

Im Nordosten haben im vergangenen Jahr deutlich mehr Menschen bei Beratungsstellen Hilfe und Schutz vor häuslicher und sexualisierter Gewalt gesucht. Die Zahl der erwachsenen Hilfesuchenden sei um 411 auf 4593 gestiegen, von denen rund 90 Prozent Frauen waren, teilten das Sozialministerium und die Landeskoordinierungsstelle Cora am Montag mit. Die gestiegenen Zahl wertete Sozialministerin Stefanie Drese…

In MV wird trotz Rückgangs am meisten geraucht

Bundesweit geht die Zahl der Raucher zurück – auch in Mecklenburg-Vorpommern. Doch ihr Anteil an der Bevölkerung ist im Nordosten am höchsten, wie das Statistische Landesamt am Freitag mitteilte. Im Jahr 2017 rauchten demnach 27,7 Prozent der ab 15-Jährigen. Das waren 5,6 Prozentpunkte weniger als 2005, aber 5,3 Prozentpunkte mehr als im Bundesdurchschnitt. Deutschlandweit rauchten…