Grüne: GroKo als “Stabilitätsanker” gegen Anti-Demokraten

Die Grünen in Mecklenburg-Vorpommern haben das Ja der SPD zur GroKo und das damit verbundene Ende der monatelangen Hängepartie begrüßt. “Unser Land braucht endlich eine handlungsfähige Regierung als Stabilitätsanker. Denn die antidemokratischen Kräfte rütteln an den Pfeilern unserer Grundrechte und unserer Freiheit”, erklärte Grünen-Landesvorsitzende Claudia Schulz am Sonntag. Sie rief die SPD dazu auf, sich…

AfD-Landeschef Holm sieht “Koalition der Wahlverlierer”

Nach Ansicht von AfD-Landeschef Leif-Erik Holm zeigt die Zwei-Drittel-Mehrheit für die Neuauflage der GroKo die Angst der SPD vor weiteren Stimmverlusten. “Offensichtlich hatten die Genossen der SPD bei Umfragewerten um die 16 Prozent wenig Lust, sich bei einer Neuwahl den zweiten Platz von der AfD abnehmen zu lassen”, erklärte Holm in einer am Sonntag verbreiteten…

CDU-Landeschef Kokert erfreut über Ende von Hängepartie

Mecklenburg-Vorpommerns CDU-Landeschef Vincent Kokert zeigt sich nach der deutlichen Zustimmung der SPD-Parteibasis zur GroKo in Berlin erleichtert. “Eine lange, unnötige Hängepartie nimmt heute ihr Ende. Ich danke der großen Mehrheit der Mitglieder der SPD, dass sie trotz massiver innerparteilicher Verwerfungen staatspolitische Verantwortung übernommen hat”, erklärte Kokert am Sonntag. Damit bekomme Deutschland nun eine stabile Regierung.…

Schwesig: Verbesserungen für MV nach GroKo-Ja

Mecklenburg-Vorpommerns SPD-Landeschefin Manuela Schwesig hat die deutliche Zustimmung ihrer Partei zum Koalitionsvertrag mit der Union begrüßt. “Jetzt kommt es darauf an, die vielen guten Vorhaben, die im Koalitionsvertrag stehen, die gerade auch uns in Mecklenburg-Vorpommern voranbringen werden, für die Menschen umzusetzen”, erklärte Schwesig in einer am Sonntag in Schwerin verbreiteten Erklärung. Dabei gelte es, Befürworter…

Kommentar zur Bürgermeisterwahl: Gibt es keinen Pressekodex mehr?

Wenn wir uns bemühen, im Wörterbuch unter dem Begriff „unfair“ nachzuschlagen, werden wir schnell fündig: un-fair, Adjektiv…1. so, dass es nicht den Regeln entspricht oder gerecht ist. “sich unfair verhalten”! Und wenn wir das jetzt mal unter diesem Aspekt, auf den Wahlkampf in Sachen „Bürgermeister für Wismar“ anwenden, bemerken wir schnell eine merkwürdige Koinzidenz, im…

Beispielwirkung: Ministerin Drese würdigt Ehrenamtler

Sozialministerin Stefanie Drese (SPD) hat das ehrenamtliche Engagement vieler Menschen im Nordosten als beispielgebend gewürdigt- “Mecklenburg-Vorpommern hat die höchste Engagement-Quote unter den ostdeutschen Ländern. Ein hervorragendes Ergebnis, denn es verdeutlicht das vielfältige bürgerschaftliche Engagement in unserem Land”, erklärte die Ministerin am Samstag anlässlich der Ehrenamtsmesse in Rostock. Dabei informieren erstmals im Rahmen der traditionsreichen Ostseemesse…

Land und Sportbund: Mehr Geld für den Sport

Das Land Mecklenburg-Vorpommern stockt seine Sportförderung um eine auf knapp zehn Millionen Euro im Jahr auf. Die Zusatzmittel sollen sowohl Freizeit- als auch Spitzensport zugute kommen. Das vereinbarten Landesregierung und Landessportbund in dem am Dienstag in Schwerin unterzeichneten „Sportpakt“. Demnach stellt das Land in den Jahren 2018 bis 2021 insgesamt bis zu vier Millionen Euro…

Kandidaten stellen sich den Bürgerfragen am Donnerstag

Wismar wählt am 15. April 2018 einen neuen Bürgermeister. Viele Wismarer Bürger und Unternehmen interessiert es sehr, wie sich die neuen Bürgermeisterkandidaten die Zukunft der Hansestadt, des Wismarer Gewerbes, des Handels, des Tourismus und der Industrie vorstellen. Wichtige, zukunftsweisende Themen stehen in den nächsten Jahren an. Wie sieht es aus mit der Umsetzung infrastruktureller Bauvorhaben, wie…

„Sportpakt“ soll Sport neuen Schub geben

Für Freizeit- und Leistungssport will die Landesregierung in Schwerin künftig mehr Geld bereitstellen. Die Höhe der Landeszuschüsse und die Verwendung der Mittel sollen im „Sportpakt“ verankert werden, den Bildungsministerin Birgit Hesse (SPD) und Sportbund-Präsident Andreas Bluhm heute in Schwerin unterzeichnen wollen. Bislang gewährt das Land für die allgemeine Sportförderung laut Ministerium rund 8,7 Millionen Euro…

Ministerium: Jede zweite angeordnete Abschiebung scheitert

In Mecklenburg-Vorpommern ist nach Angaben des Innenministeriums in den vergangenen vier Jahren etwa jede zweite der angeordneten Abschiebungen von abgelehnten Asylbewerbern gescheitert. Die Stornierungsquote von 50 Prozent sei für die Landesregierung nicht zufriedenstellend, sagte eine Sprecherin des Innenministeriums. Häufigste Ursachen für ein Scheitern oder den Abbruch von Abschiebungen seien der Umzug an eine unbekannte Adresse,…