Kostenfreiheit für junge Leute im Nahverkehr gefordert

Mit Forderungen nach einem kostenfreien Kinder- und Jugendticket im Nahverkehr Mecklenburg-Vorpommerns müssen sich die Landtagsabgeordneten heute auseinandersetzen. Die Linke verlangt von der Landesregierung die Einführung eines „Mobi-Passes“, der Kinder und Jugendliche in Aus- und Weiterbildung zur kostenfreien Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs landesweit und jederzeit berechtigt. Die Bürger für Mecklenburg-Vorpommern (BMV) als kleinste der drei Oppositionsparteien…

Auch für Nachbarn: Geld für Unterstützung von Pflegebedürftigen

Wenn Nachbarn einem Pflegebedürftigen helfen, sollen sie in Mecklenburg-Vorpommern künftig dafür Geld von der Pflegekasse bekommen können. Dabei gehe es zum Beispiel um die Begleitung zum Arzt oder zu Behörden, um Unterstützung in Haus und Garten, Wäschepflege, Hilfe beim Einkaufen, Vorlesen oder Spazierengehen, sagte eine Sprecher des Sozialministeriums am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur in Schwerin.…

Auf den Weg gebracht: Regierung startet Schulbauprogramm

Jede vierte Schule in Mecklenburg-Vorpommern wird nach Angaben der Regierung vom millionenschweren Schulbauprogramm profitieren, das am Dienstag auf den Weg gebracht wurde. Nach Angaben von Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) werden für Umbauten und Schulsanierungen bis zum Ende der Wahlperiode 2021 etwa 325 Millionen Euro bereitgestellt und damit mehr als noch im Herbst vorigen Jahres erwartet.…

Regierung unterstützt Vorstoß zu Steuererleichterungen

Gemeinnützige Vereine mit wirtschaftlichem Geschäftsbetrieb sollen nach dem Willen der Landesregierung von Mecklenburg-Vorpommern steuerlich entlastet werden. Das Kabinett beschloss auf seiner Sitzung am Dienstag in Schwerin einen Vorstoß Bremens dazu im Bundesrat als Mitantragsteller zu unterstützen. Der Gesetzesinitiative zufolge sollen künftig Gewinne der Vereine von bis zu 45 000 Euro nicht mit Gewerbe- oder Körperschaftsteuer…

MV-Spitzenpolitiker sehen Asylstreit als Gefahr

Der fortwährende Streit in der Union um die Flüchtlingspolitik schürt auch in Mecklenburg-Vorpommern die Sorge um die politische Stabilität in Deutschland. „Die Lage ist sehr ernst“, konstatierte CDU-Landeschef Vincent Kokert am Montag in Schwerin. Die CSU-Spitze demonstriere große Entschlossenheit, bei ihrer Haltung zu bleiben, so dass man alle möglichen Szenarien in Betracht ziehen müsse. Doch…

BUND: Kräftiger Zuwachs bei Bio-Landbau-Flächen

Der Öko-Landbau in Mecklenburg-Vorpommern hat nach Angaben der Umweltorganisation BUND kräftig zugelegt. Seit Mai 2017 seien rund 3000 Hektar vormals konventioneller Agrarflächen auf Bio umgestellt worden, sagte der Agrarexperte des BUND, Burkhard Roloff, in Schwerin. Inzwischen würden etwa zehn Prozent der gesamten Landwirtschaftsfläche im Nordosten ökologisch bewirtschaftet – rund 120 000 Hektar. Ziel der Umweltorganisation…

Landesregierung gibt Startschuss für Schul-Sanierung

Mecklenburg-Vorpommern will mit Hilfe des Bundes ein millionenschweres Schulbauprogramm starten. Heute (10.00 Uhr) wird sich die Landesregierung auf ihrer Sitzung in Schwerin mit dem Thema befassen und erste Maßnahmen beschließen. Am Mittag dann will Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) über die geplanten Baumaßnahmen informieren. Das Schulbauprogramm speist sich aus Zuwendungen des Bundes in Höhe von 75…

Vorstellung neuer Initiativen zu Lichtenhagen-Randale 1992

Im Rostocker Peter-Weiss-Haus wird am Dienstag eine aktualisierte Ausstellung über die rassistische Randale im August 1992 in Rostock-Lichtenhagen vorgestellt. Unter dem Titel „Von Menschen, Ansichten und Gesetzen. Rostock-Lichtenhagen – Mitten unter uns“ zeigt der Verein „Bunt statt braun“ neue Ausstellungstafeln, die sich insbesondere mit der Aufarbeitung und dem Gedenken der Vorfälle befassen. Die Ausstellung soll…

Beamtenbund: Immer öfter Gewalt gegen Landesbedienstete

Vor dem „Tag des öffentlichen Dienstes“ am Samstag hat der dbb Beamtenbund und Tarifunion auf die zunehmende Gewalt gegen Landesbedienstete aufmerksam gemacht. Der Landesvorsitzende Dietmar Knecht sagte am Freitag, es gebe immer öfter gewaltsame Übergriffe auf Beschäftigte wie Mitarbeiter von Jobcentern, Zugbegleiter, Polizisten, Lehrkräfte, Sanitäter oder Feuerwehrleute. Er werbe daher für mehr gegenseitigen Respekt. Im…