Freitag, 03.Februar 2023
3.5 C
Wismar

Ermittlungsverfahren gegen Ex-Landrätin Weiss eingestellt

Nach knapp zwei Jahren hat die Staatsanwaltschaft Schwerin das Ermittlungsverfahren gegen die frühere Landrätin von Nordwestmecklenburg, Kerstin Weiss (SPD), eingestellt.

Im Zuge der Untersuchungen habe sich kein hinreichender Verdacht auf Vorteilsnahme ergeben, sagte am Mittwoch eine Behördensprecherin in Schwerin. Zuvor hatten Medien über die Entscheidung der Staatsanwaltschaft berichtet.

Den Ermittlungen waren im Frühjahr 2021 die Strafanzeige eines Kommunalpolitikers der Piratenpartei und der Bericht der Korruptionsbeauftragten des Landkreises vorausgegangen. Weiss war vorgeworfen worden, vom Piraten Open Air in Grevesmühlen, für das sie sich eingesetzt habe, in ihrem Wahlkampf Unterstützung erhalten zu haben. Daraufhin ging die Staatsanwaltschaft dem Verdacht der Vorteilsnahme nach.

Die SPD-Politikerin hatte die Vorwürfe zurückgewiesen und erklärt, für die Dienstleistungen vor der Landratswahl bezahlt zu haben. Bei der Stichwahl um das Amt an der Verwaltungsspitze Nordwestmecklenburgs Mitte 2021 war Weiss ihrem CDU-Herausforderer Tino Schomann unterlegen.

Weiss sagte, sie sehe in den Korruptionsvorwürfen den Hauptgrund für ihre Wahlniederlage. Mit der Einstellung des Verfahrens fühle sie sich nun teilweise rehabilitiert.

Die Entscheidung der Staatsanwaltschaft hat nicht automatisch Auswirkungen auf das beim Innenministerium noch anhängige Disziplinarverfahren gegen Weiss. Es hatte während der strafrechtlichen Ermittlungen – wie üblich – geruht und wird nun wieder aufgenommen.

TOP NEWS

hansestadt wismar

Wismar: Kundenbeirat der Stadtwerke unterstützt das Tierheim

Der Tierschutzverein Wismar und Umgebung e.V. wurde 1990 in Wismar gegründet. Der Tierschutzverein...

Wismar: Beleuchtung in der Innenstadt auf LED umgerüstet

Der Entsorgungs- und Verkehrsbetrieb der Hansestadt Wismar, kurz EVB, hat die Straßenbeleuchtung in...

Wismar: Erhöhte Wasserstände in der kommenden Nacht erwartet

Auf der Grundlage der Prognose des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) ist...