Samstag, 24.Februar 2024 | 07:44

FC Bayern reist im DFB-Pokal ins stolze Saarland

Share

Der 1. FC Saarbrücken gegen Bayern München, der BVB gegen die TSG Hoffenheim und Stuttgart gegen Union Berlin. Die zweite Runde im DFB-Pokal verspricht einige große Spiele. Auch der FC St. Pauli darf sich auf einen attraktiven Gegner freuen, Titelverteidiger Leipzig erwischt ein ganz schweres Los.

Neuer Versuch für den FC Bayern München. Denn man glaubt es kaum: Letztmals im Finale in Berlin stand der 20-fache DFB-Pokalsieger in der Saison 2019/2020. Im historischen Triple-Jahr unter der damaligen Trainer-Sensation Hansi Flick machte der FCB im Finale kurzen Prozess mit Bayer Leverkusen. Beim 4:2 (2:0) am 4. Juli 2020 im menschenleeren Olympiastadion trugen sich David Alaba, Serge Gnabry und der Doppelpacker Robert Lewandowski in die Torschützenliste ein. In der Innenverteidigung startete Jérôme Boateng. Er musste nach 69 Minuten verletzt ausgewechselt werden.

Sollten die Bayern sich nun wirklich dafür entscheiden, den mittlerweile 35-Jährigen erneut unter Vertrag zu nehmen, könnte der Weltmeister von 2014 in der nächsten Runde dabei mithelfen, ein weiteres Debakel zu vermeiden. Auf den Sieg 2020 folgten zwei Niederlagen in der zweiten Runde bei Holstein Kiel (2020/2021) und Borussia Mönchengladbach (2021/2022). In der vergangenen Saison schied der Rekordpokalsieger in einem der ersten Spiele von Trainer Thomas Tuchel im Viertelfinale zu Hause gegen den SC Freiburg aus.

Die Hände von Weltmeister Skhodran Mustafi legten nun bei der Auslosung zur zweiten DFB-Pokalrunde im Fußballmuseum in Dortmund den Grundstein für den vielleicht nächsten Finaleinzug der Giganten aus München. Es geht ins stolze Saarland, zum Drittligisten 1. FC Saarbrücken. Die haben wenig Hoffnung. “Absoluter Knaller. Vom Gegner super attraktiv”, sagte Trainer Rüdiger Ziehl in der “Sportschau”, “aber sportlich kaum machbar.” Er versprach trotzdem, Bilder vom legendären 6:1 gegen den FC Bayern München im Jahr 1977 in die Vorbereitung einzubeziehen. Auch das letzte Aufeinandertreffen in einem Pflichtspiel ist bereits über 30 Jahre her. Am 23. April 1993 besiegten die Bayern die Saarländer mit 6:0. Danach verschwand Saarbrücken aus der Bundesliga.

Vizemeister Borussia Dortmund hat nach dem DFB-Pokalsieg 2021 auch keinen bleibenden Eindruck mehr im Wettbewerb hinterlassen. Eine Achtelfinal-Niederlage beim FC St. Pauli (2021/2022) und ein Viertelfinal-Aus (2022/2023) bei RB Leipzig sorgten nicht gerade für Euphorie rund um den Borsigplatz. Gegen die TSG Hoffenheim wollen sie zumindest in diesem Jahr zu Hause in das Achtelfinale einziehen. Gegen das Team aus der Nähe von Sinsheim konnten sie erst am Freitag auswärts mit 3:1 gewinnen.

Ganz anders dürfte sich der amtierende Pokalsieger RB Leipzig fühlen. Die Sachsen gewannen die letzten beiden Final-Spiele in Berlin. Erst besiegten sie in Unterzahl den SC Freiburg, dann schlugen sie Eintracht Frankfurt in einem sehr zähen Spiel mit 2:0. Jetzt müssen sie rund um den Monatswechsel an den Mittellandkanal reisen. Dort werden sie von den gut in die Saison gestarteten Wolfsburger um Trainer Niko Kovac und Torjäger Jonas Wind erwartet.

Neben den Bayern, Dortmund und Leipzig konnten sich auch die Adler und der VfL Wolfsburg in den letzten Jahren in die Siegerliste des Wettbewerbs eintragen. Der Pokal hat in der Tat also seine eigenen Gesetze, denn für die Bundesliga gilt das seit elf Jahren nicht mehr. Da gewinnen immer die Bayern. Dass dies anders wird, dafür will auch Bayer Leverkusen sorgen. Das Team von Trainer Xabi Alonso reist zum Zweitliga-Absteiger SV Sandhausen und ist dort natürlich Top-Favorit.

Andere bemerkenswerte Paarungen sind das Spiel zwischen dem Überraschungsteam VfB Stuttgart und dem Krisenklub Union Berlin sowie das Spiel zwischen den Zweitligaüberfliegern des FC St. Pauli und dem Chaos-Klub FC Schalke 04.

Alle Spiele der zweiten Pokalrunde am 31. Oktober und 1. November im Überblick:

Bundesliga gegen Bundesliga

Borussia Mönchengladbach – 1. FC Heidenheim
VfB Stuttgart- Union Berlin
Borussia Dortmund – TSG Hoffenheim
VfL Wolfsburg – RB Leipzig

2. Bundesliga gegen Bundesliga

SC Freiburg – SC Paderborn
Hertha BSC – FSV Mainz 05
1. FC Kaiserslautern – 1. FC Köln

2. Bundesliga gegen 2. Bundesliga

FC St. Pauli – FC Schalke 04
1. FC Nürnberg – Hansa Rostock
Holstein Kiel – 1. FC Magdeburg
Dritte Liga gegen Bundesliga
Viktoria Köln – Eintracht Frankfurt
SV Sandhausen – Bayer 04 Leverkusen
1. FC Saarbrücken – FC Bayern München

Dritte Liga gegen 2. Bundesliga

Arminia Bielefeld – Hamburger SV
SpVgg Unterhaching – Fortuna Düsseldorf
Regionalliga gegen 2. Bundesliga
FC Homburg – SpVgg Greuther Fürth

Folge uns...

lass' uns dir doch helfen

Mit einem Stichwort oder auch nur einem Namen findest du, wonach du suchst

Unser gesamtes Archiv mit tausenden Artikeln, Beiträgen und zahlreichen Informationen steht dir bei der Suche zur Verfügung. Dabei stehen dir alle Bereiche wie z.B. Politik, Sport, Wirtschaft oder Rostock, Schwerin, Wismar zur Verfügung.