Freitag, 02.Dezember 2022
3.4 C
Wismar

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern: Knapp 60.000 Konzertgäste

Die erste Sommersaison der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern ohne Beschränkungen seit Ausbruch der Corona-Pandemie hat knapp 60.000 Besucherinnen und Besucher angelockt.

Sie geht an diesem Sonntag mit einem Konzert in der St.-Georgen-Kirche Wismar zu Ende. Während der drei Monate seien rund 59.600 Gäste zu den 141 Veranstaltungen an 60 Orten in ganz Mecklenburg-Vorpommern gekommen, bilanzierte Intendantin Ursula Haselböck. 30 Veranstaltungen seien ausverkauft gewesen.

Damit verzeichnen die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern laut Haselböck ein “erhebliches Plus” im Vergleich zu dem pandemiebedingt massiv eingeschränkten Vorjahr: Im Sommer 2021 waren 37.500 Besucherinnen und Besucher gezählt worden. Allerdings blieben die Zahlen hinter dem Vor-Corona-Niveau zurück. Im Sommer 2019 waren den Angaben zufolge 84.500 Gäste gekommen. Haselböck betonte, sie sei sehr froh, dass die Festspiele nach zwei Jahren mit nur eingeschränkten Konzertmöglichkeiten nun wieder zur Normalität zurückgekehrt seien.

Allein 24 Konzerte gestaltete der diesjährige Preisträger in Residence, der österreichische Geiger und Dirigent Emmanuel Tjeknavorian. Als weitere Höhepunkte nannte die Intendantin unter anderem die Konzerte des BBC Symphony Orchestras mit Daniel Müller-Schott in Redefin und Neubrandenburg, das traditionelle Open Air im Schlosspark Fleesensee und ein Wochenende im Zeichen des Waldes, das die Geigerin Patricia Kopatchinskaja gemeinsam mit dem Ensemble Resonanz gestaltete.

Jetzt hoffen die Festspiele auf einen glimpflichen Corona-Herbst und -Winter ohne größere Einschränkungen. Im Festspielwinter 2022/23 stehe die Cellistin und Festspielpreisträgerin Anastasia Kobekina im Fokus, hieß es. Er beginnt am 30. November mit einem Konzert auf Schloss Schwiessel. Das Festspieljahr 2023 werde auf Schloss Ulrichshusen mit dem Klavierduo Lucas und Arthur Jussen eröffnet. Im März 2023 stehe dann der Festspielfrühling Rügen an, den die junge niederländische Geigerin Noa Wildschut prägen werde.

TOP NEWS

hansestadt wismar

Stadtgutschein, Postkarten, Schaufenster – Citymanagement lässt Wismar richtig funkeln

Es sind wie so oft die vielen kleinen Dinge, die es am Ende...

Wismar: Auch die Polizei ist auf dem Wismarer Weihnachtsmarkt dabei

Am vergangenen Samstag wurde der Wismarer Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz offiziell eröffnet und...

Podcast: Geschichten vom Wismarer Weihnachtsmarkt

Auf dem Wismarer Weihnachtsmarkt geht nach zwei Jahren Einschränkungen und verhaltenen Besuchen jetzt...