Samstag, 18.Mai 2024 | 12:14

Geldbörsen reihenweise weg: Polizei warnt vor Taschendieben

Share

Die Polizei in Westmecklenburg warnt aus aktuellem Anlass vor dreisten Taschendieben.

Im März wurden innerhalb von zwei Wochen 13 Geldbörsen von Kunden und Kundinnen in Einkaufsmärkten gestohlen, wie die Polizei in Ludwigslust am Mittwoch mitteilte. Einige Opfer seien dabei recht leichtsinnig gewesen, da sie ihre Handtaschen an die Einkaufswagen angehangen oder dort hineingelegt, aber nicht immer unter Aufsicht gehabt hätten.

Tatorte waren laut Polizei unter anderem Lebensmittelgeschäfte in Grabow, Wittenburg, Ludwigslust, Plau am See und Boizenburg. In den meisten Fällen seien mehrere Hundert Euro pro Geldbörse verschwunden. Zuletzt sei am Dienstag eine Rentnerin in Wittenburg betroffen gewesen.

Folge uns...

lass' uns dir doch helfen

Mit einem Stichwort oder auch nur einem Namen findest du, wonach du suchst

Unser gesamtes Archiv mit tausenden Artikeln, Beiträgen und zahlreichen Informationen steht dir bei der Suche zur Verfügung. Dabei stehen dir alle Bereiche wie z.B. Politik, Sport, Wirtschaft oder Rostock, Schwerin, Wismar zur Verfügung.