Samstag, 24.Februar 2024 | 06:28

Grevesmühlen: Erneut Protest gegen Flüchtlingsunterkunft in Upahl

Share

In Grevesmühlen haben erneut Menschen gegen eine in Upahl geplante Flüchtlingsunterkunft demonstriert. Die Versammlung am Freitag stand unter dem Motto “Upahl sagt weiterhin NEIN!”. Laut Polizeiangaben kurz nach Versammlungsbeginn kamen mehr als 300 Menschen. Die Menschen seien nach Redebeiträgen auf dem Markt durch die Stadt gezogen, berichtete ein dpa-Reporter.

Pläne für den Bau einer Unterkunft in dem 500-Einwohner-Ort Upahl sorgen seit Wochen für Proteste. Zunächst war eine Containerunterkunft mit 400 Plätzen geplant. Zuletzt hatte der Kreistag beschlossen, eine Begrenzung auf 200 zu fordern.

Über das Vorhaben streiten auch die Gemeinde und der Landkreis. Die Gemeinde hatte gerichtlich einen Baustopp erwirkt, weil noch keine Baugenehmigung vorlag. Zuletzt hat die Gemeinde zudem die Änderung des maßgeblichen Bebauungsplanes veranlasst, so dass keine Sozialbauten – also auch Flüchtlingsunterkünfte – zulässig wären. Laut Innenministerium könnten derartige Bauten dennoch genehmigt werden.

Folge uns...

lass' uns dir doch helfen

Mit einem Stichwort oder auch nur einem Namen findest du, wonach du suchst

Unser gesamtes Archiv mit tausenden Artikeln, Beiträgen und zahlreichen Informationen steht dir bei der Suche zur Verfügung. Dabei stehen dir alle Bereiche wie z.B. Politik, Sport, Wirtschaft oder Rostock, Schwerin, Wismar zur Verfügung.