Montag, 17.Mai 2021

TOP NEWS

Kinder- und Jugendsport zu fünft im Freien bald möglich

Kinder- und Jugendsport soll auch in Mecklenburg-Vorpommern bald wieder möglich sein.

Vorgesehen ist die Freigabe für Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre für kontaktfreien Sport im Freien, wie ein Regierungssprecher am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur sagte. Hinzu komme ein Übungsleiter mit negativem Corona-Test. Dies sehe das neue Bundesinfektionsschutzgesetz so vor, das am Donnerstag den Bundesrat passieren sollte. Im Anschluss will am frühen Abend das Schweriner Kabinett tagen, um die Corona-Landesverordnung anzupassen. Den Kinder- und Jugendsport habe man im Land mit Blick auf die Änderung des Bundesinfektionsschutzgesetzes zuletzt nicht geregelt, sagte der Sprecher.

Die Corona-Landesverordnung soll demnach in mehreren Punkten geändert werden. Angepasst werden soll zum Beispiel die Höchstzahl von Teilnehmern an Beerdigungen, und zwar von 20 auf 30. Betroffen sei auch die nächtliche Ausgangsbeschränkung, die in Mecklenburg-Vorpommern bisher von 21.00 bis 6.00 Uhr geregelt ist, im Bundesgesetz aber von 22.00 Uhr bis 5.00 Uhr. Außerdem müssen laut Bundesgesetz Baumärkte ab einer Inzidenz von 100 schließen, was bisher in MV nicht der Fall ist. Bis 150 könne aber noch Terminshopping mit Negativ-Test stattfinden, so der Regierungssprecher. Buch- und Blumenläden blieben aber geöffnet. Beim Zoobesuch ist künftig ab einer Inzidenz von 100 ein Negativtest nötig.

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) hatte am Mittwoch angekündigt, das Bundesinfektionsschutzgesetz trotz Kritik an einzelnen Punkten im Bundesrat nicht blockieren zu wollen.

TOP NEWS

CITY NEWS