Samstag, 18.Mai 2024 | 11:55

„Marienkino“ mit „Sansibar oder der letzte Grund“

Share

Der Förderverein der Stadtbibliothek Wismar e.V. lädt zusammen mit der Hansestadt Wismar am Mittwoch, dem 24. April 2024, um 19.00 Uhr zum „Marienkino“ in den Kirchturm von St. Marien in Wismar ein. Gezeigt wird der Film „Sansibar oder der letzte Grund“.

Nach dem Roman von Alfred Andersch treffen 1937, während der Nazizeit, in einem Ort an der Ostsee zufällig fünf Menschen aufeinander: Gregor, ein kommunistischer Funktionär aus Berlin, der Fischer Knudsen, letztes Mitglied der KPD im Dorf, sein Schiffsjunge, die Jüdin Judith und der Pfarrer Helander der Reriker Georgenkirche, im Film die Wismarer Nikolaikirche. Diese fünf Menschen, nach Herkunft und Weltanschauung verschieden, treten nach und nach in Beziehungen zueinander ein. Eins haben alle gemeinsam: Sie lehnen den Nationalsozialismus ab. Im Mittelpunkt steht ebenfalls der „Klosterschüler“ von Ernst Barlach, der als entartete Kunst von den Nazis verbannt und zerstört werden sollte.

1987, bereits drei Jahre vor der politischen Wende in der DDR, nahm der westdeutsche Filmemacher Bernhard Wicki, bekannt auch durch „Die Brücke“, sich dieses Themas an und heraus kam der fast dreistündige Film „Sansibar oder der letzte Grund“. Das Besondere am Buch von Alfred Andersch und am Film von Bernhard Wicki ist, dass der Ort an der Ostsee Wismar ist.

Dieser Film wurde vom Förderverein der Stadtbibliothek auf eine Länge von eine Stunde gekürzt, jedoch so, dass der Inhalt komplett erhalten geblieben und sehr viel vom Wismar im Jahr 1987 (im Film: 1937) zu sehen ist. Die Rolle des Pfarrers spielt der kürzlich gestorbene Peter Sodann.

Der Film wurde im DDR-Fernsehen und -Kino nie gezeigt. Warum nicht? Und was hat Sansibar im Indischen Ozean mit diesem Titel zu tun? Wer Antworten haben und die eindrucksvollen Bilder vom historischen Wismar sehen möchte, ist beim „Marienkino“ herzlich willkommen.

Eintrittskarten für 12 Euro, ermäßigt 8 Euro (WISMARplus 2024), gibt es ab sofort in der Tourist-Information Wismar, Lübsche Straße 23a, täglich von 9.00 bis 17.00 Uhr. Vorbestellungen sind möglich per Telefon 03841 225291-22. Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich.

Folge uns...

Kommentiere den Artikel

Bitte schreibe deinen Kommentar!
Bitte gib hier deinen Namen ein

lass' uns dir doch helfen

Mit einem Stichwort oder auch nur einem Namen findest du, wonach du suchst

Unser gesamtes Archiv mit tausenden Artikeln, Beiträgen und zahlreichen Informationen steht dir bei der Suche zur Verfügung. Dabei stehen dir alle Bereiche wie z.B. Politik, Sport, Wirtschaft oder Rostock, Schwerin, Wismar zur Verfügung.