Samstag, 01.Oktober 2022
10.1 C
Wismar

MV bei Bildungsranking im hinteren Mittelfeld

Mecklenburg-Vorpommern liegt bei einem Vergleich der Bundesländer zur ökonomischen Qualität ihrer Bildungssysteme im hinteren Mittelfeld.

Die am Mittwoch veröffentlichte INSM-Bildungsmonitor 2021 des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) sieht den Nordosten auf Platz 10 der 16 Bundesländer. Im vergangenen Jahr hatte MV in dem Bildungsranking Platz 9 belegt. Bei der Digitalisierung landete MV jetzt sogar nur auf Platz 14.

Stärken habe der Nordosten vor allem bei der Integration ausländischer Schüler und bei der beruflichen Bildung, hieß es in der Studie. So erreichten an den allgemeinbildenden Schulen relativ viele ausländische Jugendliche das Abitur. Das Angebot an Ausbildungsstellen sei gemessen an der Zahl der jungen Menschen höher als im Bundesdurchschnitt und nur wenige erhielten keinen Ausbildungsplatz. Allerdings würden nach wie vor viele Ausbildungsverträge vorzeitig aufgelöst.

Verbesserungsbedarf sehen die Forscher unter anderem bei der Betreuung von Kindern in Kitas und Schulen. Das Zahlenverhältnis von Betreuern und Betreuten sei teilweise ungünstig. Die Bildungsausgaben je Schüler an den Schulen und Berufsschulen seien vergleichsweise niedrig. Außerdem wird kritisch angemerkt, dass vergleichsweise wenige junge Menschen in Informatik ausgebildet werden.

Bewertet wurden bei dem Monitoring die Bildungssysteme vom Kindergarten bis zur Hochschule. Dabei wird “explizit eine bildungsökonomische Sichtweise eingenommen” und bewertet, inwiefern die Bundesländer Bildungsarmut reduzieren, zur Fachkräftesicherung beitragen und Wachstum fördern. Ganz vorne lag erneut Sachsen vor Bayern, Schlusslicht war wieder Bremen. Der INSM-Bildungsmonitor wird im Auftrag der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) erstellt, die nach eigenen Angaben von den Arbeitgeberverbänden der Metall- und Elektroindustrie finanziert wird.

TOP NEWS

hansestadt wismar

Medizintechniker Eppendorf optimistisch für Standort Wismar

Der Medizintechnik-Konzern Eppendorf zeigt sich optimistisch für den geplanten Produktionsstart am ehemaligen Standort...

Wismar: PSV Stadion hat ab jetzt einen neuen Namen

Der PSV Wismar freut sich außerordentlich, dass sich ein Wismarer Unternehmen die Namensrechte...

IG-Metall: Transfergesellschaft der MV-Werften verlängern

Die Gewerkschaft IG Metall fordert eine Verlängerung der Transfergesellschaft der MV-Werften. "Uns geht...