Sonntag, 14.April 2024 | 09:07

MV verdoppelt Zahl der Alltagshilfen an Schulen

Share

Die Zahl der Alltagshilfen an ausgewählten Schulen in Mecklenburg-Vorpommern wird von 120 auf 240 verdoppelt. Das kündigte Bildungsministerin Simone Oldenburg am Dienstag in Schwerin an. Bewerbungsstart für die neuen Stellen sei der 8. April.

Die offenen Stellen seien dann im Karriereportal für den Schuldienst ausgeschrieben. Die neuen Alltagshilfen könnten jeweils mit einer Arbeitszeit von maximal 25 Stunden pro Woche bis zum 31. Juli 2027 beschäftigt werden. Bewerben können sich Personen mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung.

Das Land stellt Oldenburg zufolge für die Finanzierung der Alltagshilfen an Schulen jährlich insgesamt sieben Millionen Euro zur Verfügung. “Alltagshilfen entlasten Lehrkräfte und unterstützen die Kinder und Jugendlichen”, betonte die Ministerin. Seit dem Schuljahr 2022/2023 würden Alltagshilfen beschäftigt, die den Lehrern viele anfallende Tätigkeiten abnähmen, damit die sich auf die pädagogischen Kernaufgaben konzentrieren könnten. “Das ist in Zeiten des Lehrkräftemangels besonders wichtig”, erläuterte die Bildungsministerin.

Folge uns...

Kommentiere den Artikel

Bitte schreibe deinen Kommentar!
Bitte gib hier deinen Namen ein

lass' uns dir doch helfen

Mit einem Stichwort oder auch nur einem Namen findest du, wonach du suchst

Unser gesamtes Archiv mit tausenden Artikeln, Beiträgen und zahlreichen Informationen steht dir bei der Suche zur Verfügung. Dabei stehen dir alle Bereiche wie z.B. Politik, Sport, Wirtschaft oder Rostock, Schwerin, Wismar zur Verfügung.