Samstag, 01.Oktober 2022
10.1 C
Wismar

Neues Programm soll mehr Grundschüler zu Schwimmern machen

Die hohe Zahl von Nichtschwimmern in Mecklenburg-Vorpommern am Ende der Grundschulzeit soll in den kommenden Jahren deutlich gesenkt werden.

Zu den Kernpunkten eines am Freitag im Landtag diskutierten Konzeptes zählt die Gewährleistung des Schwimmunterrichts an allen Grundschulen. Im zu Ende gehenden Schuljahr habe an 20 Grundschulen im Nordosten keine Minute Schwimmunterricht stattgefunden, räumte Bildungsministerin Simone Oldenburg (Linke) ein.

Schwimmen ist Bestandteil des Lehrplans. Häufige Gründe für den Ausfall des Unterrichts sind fehlende Schwimmbäder in der Nähe oder fehlende Schwimmlehrer.

Vor allem sollen künftig mehr Schwimmlehrer ausgebildet werden. Dazu soll die Ausbildung zur Schwimmlehrkraft für alle Lehramtsstudenten geöffnet werden, nicht nur für die angehenden Sportlehrer, sagte die Ministerin. Aktuell gebe es 430 ausgebildete Schwimmlehrkräfte mit Rettungsschwimmer-Schein an den Schulen in MV. Die altersbedingt entstehende Lücke solle sofort geschlossen werden.

Eckpunkte des Konzeptes wurden seit Jahresbeginn vom Bildungsministerium, Schwimm-Gesellschaften und den Landtagsfraktionen mit Ausnahme der AfD erarbeitet. Der Landtag stellte sich am Freitag einstimmig dahinter. Die AfD kritisierte, dass sie zu den Gesprächen nicht eingeladen worden sei und forderte ein 20-Millionen-Euro-Programm für den Bau und die Sanierung von Schwimmhallen im Nordosten.

Derzeit verlässt nach Angaben des Bildungsministeriums ein Drittel der Viertklässler die Grundschule ohne Basisfertigkeiten im Schwimmen. “Das heißt, diese Kinder können sich nicht einmal über Wasser halten”, sagte die Ministerin im Landtag. Mecklenburg-Vorpommern ist nach ihren Worten das gewässerreichste Bundesland.

Über die Umsetzung und den Erfolg des Konzeptes soll die Landesregierung dem Antrag zufolge spätestens im Sommer 2023 berichten.

TOP NEWS

hansestadt wismar

Medizintechniker Eppendorf optimistisch für Standort Wismar

Der Medizintechnik-Konzern Eppendorf zeigt sich optimistisch für den geplanten Produktionsstart am ehemaligen Standort...

Wismar: PSV Stadion hat ab jetzt einen neuen Namen

Der PSV Wismar freut sich außerordentlich, dass sich ein Wismarer Unternehmen die Namensrechte...

IG-Metall: Transfergesellschaft der MV-Werften verlängern

Die Gewerkschaft IG Metall fordert eine Verlängerung der Transfergesellschaft der MV-Werften. "Uns geht...