Donnerstag, 21.Oktober 2021

...noch bis 16:00 Uhr | und danach: #WORKOUT

Schwerin: Ganztagsangebote für 74 000 Schüler bis Klasse zehn

Mehr als jeder zweite Schüler bis zur zehnten Klasse kann in Mecklenburg-Vorpommern an der eigenen Schule Ganztagsangebote nutzen.

Im laufenden Schuljahr fließt Geld für Ganztagsangebote für rund 74 000 Schülerinnen und Schüler, wie aus der Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linken im Landtag hervorgeht. Das sind demnach rund 6150 mehr als im Schuljahr 2017/18. Im Koalitionsvertrag vom Herbst 2016 hatten sich SPD und CDU vorgenommen, bis zu 10 000 Ganztagsplätze an Schulen zu schaffen.

Neun Monate vor der Landtagswahl kritisierte die oppositionelle Linke im Landtag, der Ausbau der Ganztagsschulen gehe zu langsam voran, vor allem an den weiterführenden Schulen. Auch dort bräuchten die Schüler Angebote am Nachmittag, erklärte die Fraktionsvorsitzende der Linken im Landtag, Simone Oldenburg, am Montag. Allerdings müssten diese Angebote freiwillig und nicht verpflichtend sein. “Das ist insbesondere in großen Städten mit vielen ohnehin bestehenden sportlichen und musischen Freizeitangeboten für Kinder und Jugendliche angezeigt. Damit wird vermieden, dass die Schülerinnen und Schüler erst am späten Nachmittag ihren eigentlichen Interessen und Neigungen nachgehen können.”

Ein Sprecher des Bildungsministeriums in Schwerin betonte, dass alle Anträge der Schulen für Ganztagsangebote bewilligt worden seien. “Wir haben von bis zu 10 000 Plätzen gesprochen, dafür ist Vorsorge getroffen.” Ganztagsschule zu werden oder zu sein, sei nach wie vor eine Entscheidung der jeweiligen Schule.

Kommentiere den Artikel

Bitte schreibe deinen Kommentar!
Bitte gib hier deinen Namen ein

CITY NEWS

letzte meldungen

Corona-Ausbrüche: Patientenschützer fordern Testpflicht

Nach Corona-Ausbrüchen in Pflegeheimen in Norderstedt bei Hamburg und in Bad Doberan in Mecklenburg-Vorpommern haben Patientenschützer eine tägliche Testpflicht für Bewohner und Mitarbeiter gefordert....

Bildungsministerium stoppt Einsatz eines Antigen-Selbsttests

Das Bildungsministerium in Schwerin hat am Mittwoch vorsorglich den weiteren Einsatz des Antigen-Selbsttests der Marke "Deepblue" an den Schulen Mecklenburg-Vorpommerns gestoppt. Eine Verunreinigung der...