Samstag, 01.Oktober 2022
10.2 C
Wismar

Sportgericht verhandelt Rostocks Einspruch gegen Geldstrafe

Der Einspruch von Hansa Rostock gegen eine hohe Geldstrafe wegen unsportlichen Verhaltens von Fans wird am 19. August mündlich vor dem DFB-Sportgericht verhandelt.

Dies teilte der Deutsche Fußball-Bund am Dienstag mit. Das Sportgericht hatte den Fußball-Zweitligisten wegen sieben Fällen von ungebührlichen Verhaltens seiner Anhänger mit zwei Geldstrafen von insgesamt 137.925 Euro belegt. Der Club könnte davon bis zu 45.900 Euro für sicherheitstechnische, infrastrukturelle oder gewaltpräventive Maßnahmen verwenden, hieß es in der Mitteilung.

TOP NEWS

hansestadt wismar

Medizintechniker Eppendorf optimistisch für Standort Wismar

Der Medizintechnik-Konzern Eppendorf zeigt sich optimistisch für den geplanten Produktionsstart am ehemaligen Standort...

Wismar: PSV Stadion hat ab jetzt einen neuen Namen

Der PSV Wismar freut sich außerordentlich, dass sich ein Wismarer Unternehmen die Namensrechte...

IG-Metall: Transfergesellschaft der MV-Werften verlängern

Die Gewerkschaft IG Metall fordert eine Verlängerung der Transfergesellschaft der MV-Werften. "Uns geht...