Samstag, 18.Mai 2024 | 11:46

Tag der Bauwirtschaft: Firmen hoffen auf kommunale Aufträge

Share

Die Kommunen in Mecklenburg-Vorpommern haben bei Ausbau und Erhalt ihrer Infrastruktur nach Einschätzung des Landesbauverbandes noch viel zu tun. Sie würden durch knappe Kassen bei Investitionen oft aber ausgebremst. Über die Leistungsfähigkeit der Kommunen soll Finanzminister Heiko Geue (SPD) am Donnerstag auf dem Bautag in Rostock Auskunft geben.

Städte, Gemeinden und Kreise gelten als wichtige Auftraggeber der Bauwirtschaft. Sie sind Träger von Schulen oder Kitas und verantwortlich für den Zustand vom Straßen und Brücke. Die Branche erhofft sich durch öffentliche Aufträge Impulse für eine konjunkturelle Trendumkehr. Vor allem der Einbruch im Wohnungsbau macht Baufirmen zu schaffen.

Laut Statistik verzeichnete die Bauindustrie im Nordosten 2023 verglichen mit 2022 ein Umsatzplus von vier Prozent auf 2,2 Milliarden Euro. Doch sei dieser Anstieg in erster Linie auf die gestiegenen Baupreise zurückzuführen. Preisbereinigt bleibe das Baujahr 2023 real mit einem Minus von 2,6 Prozent hinter dem Vorjahr zurück.

Folge uns...

Kommentiere den Artikel

Bitte schreibe deinen Kommentar!
Bitte gib hier deinen Namen ein

lass' uns dir doch helfen

Mit einem Stichwort oder auch nur einem Namen findest du, wonach du suchst

Unser gesamtes Archiv mit tausenden Artikeln, Beiträgen und zahlreichen Informationen steht dir bei der Suche zur Verfügung. Dabei stehen dir alle Bereiche wie z.B. Politik, Sport, Wirtschaft oder Rostock, Schwerin, Wismar zur Verfügung.