Montag, 04.März 2024 | 11:59

Wismar: Aufwand und Nutzen der “PPush” App auf dem Prüfstand

Share

Die Hansestadt Wismar unterhält seit längerem schon einen Kanal auf der sogenannten “PPush” App.

Diese soll die Bürger und andere Interessierte über das aktuelle Geschehen in der Hansestadt Wismar informieren. Doch der Bürgerschaftsfraktion Liberale Liste – FDP reicht das Argument so nicht, die Fraktion hat im Rahmen der Bürgerschaftssitzung am kommenden Donnerstag noch so einige Fragen.

Genauer, derer sogar vier – so will die Fraktion wissen wie hoch die jährlichen Personal- und Sachausgaben der Hansestadt Wismar für die Unterhaltung des Kanals der PPush App sind und wie haben diese sich seit Einführung entwickelt?

Wie viele Arbeitsstunden im Monat sind dafür bei der Hansestadt Wismar eingeplant bzw. notwendig und wie hat sich der zeitliche Umfang seit Einführung entwickelt? Wie viele Nutzer hat der Kanal der PPush App und wie hat sich die Nutzung der App seit Einführung entwickelt? und… Wurden oder werden die Erwartungen bei Einführung, Entwicklung von Aufwand und Nutzung regelmäßig evaluiert und wenn ja wann und mit welchen Ergebnissen?

Antworten dazu gibt es am Donnerstag und möglicherweise auch in der App!

Folge uns...

Kommentiere den Artikel

Bitte schreibe deinen Kommentar!
Bitte gib hier deinen Namen ein

lass' uns dir doch helfen

Mit einem Stichwort oder auch nur einem Namen findest du, wonach du suchst

Unser gesamtes Archiv mit tausenden Artikeln, Beiträgen und zahlreichen Informationen steht dir bei der Suche zur Verfügung. Dabei stehen dir alle Bereiche wie z.B. Politik, Sport, Wirtschaft oder Rostock, Schwerin, Wismar zur Verfügung.