Freitag, 03.Februar 2023
3.5 C
Wismar

Wismar: Poststreik verzögert die Auslieferung der Postkarten zur Bürgerbeteiligung

Im Rahmen des Bundesförderprojektes „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“ führt die Hansestadt Wismar zusammen mit der Wirtschafsförderungsgesellschaft Wismar mbH uns dem externen Büro IFH Köln eine breit angelegte Bürgerbefragung zum Thema Aufenthaltsqualität in der Wismarer Altstadt und dem Alten Hafen durch.

Hierfür sollten ab dem 17.01.2023 Postkarten an alle privaten Haushalte durch die Post verteilt werden. Am 19.01.2023 wurde jedoch zum bundesweiten Streik der Paket- und Briefausträger aufgerufen, was die Zustellung von Briefen und Paketen verzögert – so auch die Zustellung der Postkarten für die Bürgerbeteiligung.

In den kommenden Tagen soll das Austragen der liegengebliebenen Briefe und Pakete jedoch nachgeholt werden. Unabhängig davon verzeichnen wir bereits jetzt schon eine tolle Beteiligung an der Befragung und der Einreichung von Ideen auf der Ideenplattform, die unter www.wismarmachtmit.de zu finden ist.

“Wir hoffen nach Zustellung der Postkarten dann auf weitere rege Beteiligung und bedanken uns jetzt schon für das Engagement und das Interesse der Wismarer”, so Citymanagerin Victoria Binz-Gruber.

TOP NEWS

hansestadt wismar

Wismar: Kundenbeirat der Stadtwerke unterstützt das Tierheim

Der Tierschutzverein Wismar und Umgebung e.V. wurde 1990 in Wismar gegründet. Der Tierschutzverein...

Wismar: Beleuchtung in der Innenstadt auf LED umgerüstet

Der Entsorgungs- und Verkehrsbetrieb der Hansestadt Wismar, kurz EVB, hat die Straßenbeleuchtung in...

Wismar: Erhöhte Wasserstände in der kommenden Nacht erwartet

Auf der Grundlage der Prognose des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) ist...