Sonntag, 14.April 2024 | 09:09

Wismar: Tatverdächtige nach mehreren Mülltonnenbränden in Haft

Share

Nachdem es in den frühen Morgenstunden des gestrigen Tages (15.02.24) zu mehreren Mülltonnenbränden in der Wismarer Altstadt kam, hat die Kriminalpolizei nun die Ermittlungen wegen des Verdachts der Sachbeschädigung durch Feuer aufgenommen.

Gegen 04:00 Uhr erreichte die erste Meldung einer brennenden Mülltonne die Integrierte Leitstelle Westmecklenburg. Insgesamt wurden im Verlauf der Nacht elf Mülltonnen festgestellt, die teilweise oder auch ganz abgebrannt waren. In mehreren Fällen standen die brennenden Müllbehälter unmittelbar an den Fassaden von Wohnhäusern. Durch die Löscharbeiten konnte ein Übergreifen der Feuer auf die Häuser verhindert werden.

Knapp 30 Minuten später stellten eingesetzte Polizeikräfte im Innenstadtbereich eine Frau fest, die sich Zeugenhinweisen zufolge in unmittelbarer Nähe mehrerer Brandorte aufgehalten haben soll. Die 43-jährige ukrainische Staatsbürgerin wurde vorläufig festgenommen. Im Zuge der Durchsuchung fanden die Beamten bei der Frau außerdem Briefsendungen, die offenbar im Vorfeld einer Postzustellerin entwendet wurden, und stellten diese sicher.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Schwerin wurde sie am heutigen Nachmittag der zuständigen Haftrichterin am Amtsgericht Wismar vorgeführt, die einen Haftbefehl erließ und den Vollzug der Hauptverhandlungshaft anordnete.

Folge uns...

Kommentiere den Artikel

Bitte schreibe deinen Kommentar!
Bitte gib hier deinen Namen ein

lass' uns dir doch helfen

Mit einem Stichwort oder auch nur einem Namen findest du, wonach du suchst

Unser gesamtes Archiv mit tausenden Artikeln, Beiträgen und zahlreichen Informationen steht dir bei der Suche zur Verfügung. Dabei stehen dir alle Bereiche wie z.B. Politik, Sport, Wirtschaft oder Rostock, Schwerin, Wismar zur Verfügung.