Donnerstag, 02.Dezember 2021

...noch bis 00:00 Uhr | und danach: #NIGHTFLIGHT

3G-Stichprobenkontrollen im Nahverkehr in MV

Mehrere Nahverkehrsunternehmen in Mecklenburg-Vorpommern wollen die 3G-Regel durch Stichprobenkontrollen kontrollieren.

Eine systematische Prüfung des Impfstatus beim Einlass wollte keines der Unternehmen einführen, die sich auf Anfrage der dpa geäußert hatten. Wer die Kontrollen durchführt, ist unterschiedlich geregelt. Von der Verkehrsgesellschaft Vorpommern-Rügen (VVR) hieß es: “Für die VVR wird dies über einen privaten Sicherheitsdienst organisiert. Die VVR kann sich zusätzlich auch gemeinsame Schwerpunktkontrollen mit “Sicherheitspartnern” von Polizei und Ordnungsamt vorstellen”.

Ähnlich soll es auch in Rostock, Neubrandenburg und Schwerin ablaufen: Eigenes Personal, Sicherheitsdienst, Polizei oder Ordnungsamt sind die unterschiedlichen Konzepte, mit denen die Nahverkehrsunternehmen im Land auf die Verschärfung des Bundesinfektionsschutzgesetzes reagieren. Dieses sieht vor, dass den Nahverkehr in Deutschland künftig nur diejenigen nutzen dürfen, die geimpft, genesen oder auf Corona getestet sind.

Die Ampel-Parteien hoffen, durch diese Regelung Infektionen in den öffentlichen Verkehrsmitteln verhindern zu können.

CITY NEWS

letzte meldungen

Hansa-Chef zu Kritik gegen ihn: “Schockiert und empört mich”

Hansa Rostocks Vorstandsvorsitzender Robert Marien hat Kritik an einer Äußerung von ihm in Zusammenhang mit 2G- und 3G-Regeln im Stadion energisch zurückgewiesen. Die "Ostsee-Zeitung"...

Corona-Verdachtsfall in AfD-Landtagsfraktion

Ein privat gemachter Corona-Schnelltest ist bei einem Mitglied der Schweriner AfD-Fraktion nach eigenen Angaben positiv ausgefallen. "Das betroffene Landtagsmitglied versucht derzeit, einen PCR-Test zu...