Mittwoch, 19.Juni 2024 | 22:50

Bäckereien starten Aktionswoche gegen häusliche Gewalt

Share

Bäckereien in Mecklenburg-Vorpommern haben ihre jährliche Aktionswoche gegen häusliche Gewalt begonnen.

Rund 70.000 Brötchentüten mit der Aufschrift “Gewalt kommt nicht in die Tüte” sollen an Kunden verteilt werden, wie das Justizministerium in Schwerin mitteilte. Es organisiert die Aktion gemeinsam mit dem Landesinnungsverband der Bäcker und Konditoren. Besonders wichtig sei dabei die Information zum Hilfetelefon für Betroffene von häuslicher Gewalt unter der Nummer 08000 116 016 (www.hilfetelefon.de).

Justizministerin Jacqueline Bernhardt (Linke) betonte zum Beginn der Aktion in Rostock: “Leider gibt es noch immer Gewalt, speziell gegen Frauen und Mädchen. Wir müssen aufrütteln, die Gewalt ansprechen und den Opfern einen Ausweg bieten.” Die Aktion ist Teil der Internationalen Woche gegen Gewalt an Frauen und Kindern.

Die Zahl erfasster Fälle von häuslicher Gewalt nimmt der Ministerin zufolge in Mecklenburg-Vorpommern zu. Im Jahr 2017 wurden laut Bernhardt 1556 Fälle erfasst, 2022 waren es 1964 und damit etwa 400 mehr.

Laut Bundeskriminalamt wurden im vergangenen Jahr in Deutschland rund 240.000 Menschen Opfer von häuslicher Gewalt. Dabei waren 71,1 Prozent der Opfer weiblich, während die Täter mit 76,3 Prozent meist männlich waren, wie es hieß. Zudem versuche beinahe jeden Tag ein Partner oder Expartner, eine Frau zu töten.

Folge uns...

Kommentiere den Artikel

Bitte schreibe deinen Kommentar!
Bitte gib hier deinen Namen ein

lass' uns dir doch helfen

Mit einem Stichwort oder auch nur einem Namen findest du, wonach du suchst

Unser gesamtes Archiv mit tausenden Artikeln, Beiträgen und zahlreichen Informationen steht dir bei der Suche zur Verfügung. Dabei stehen dir alle Bereiche wie z.B. Politik, Sport, Wirtschaft oder Rostock, Schwerin, Wismar zur Verfügung.