Glawe: Medizinstudenten mit Stipendien im Land halten

Mit Hilfe von Stipendien will Mecklenburg-Vorpommern Medizinstudenten auch nach ihrer Ausbildung im Land halten. Studenten, die in Rostock oder Greifswald immatrikuliert sind, könnten einen Antrag auf ein monatliches Stipendium in Höhe von 300 Euro einreichen, sagte Gesundheitsminister Harry Glawe (CDU) bei der Feier zum zehnjährigen Bestehen des Instituts für Allgemeinmedizin an der Universitätsmedizin Rostock.