Zahl Kleiner Anfragen im Schweriner Landtag auf Rekordniveau

Zahl Kleiner Anfragen im Schweriner Landtag auf Rekordniveau Die Opposition im Schweriner Landtag gibt sich mit Verlautbarungen der SPD/CDU-Koalition nicht zufrieden und fragt immer häufiger nach. Seit Beginn der Legislaturperiode im November 2016 erreichten die Ministerien mehr als 2160 Kleine Anfragen. Das waren im Durchschnitt vier je Arbeitstag und die Hälfte mehr als im gleichen…

Drese: Soziale Arbeit soll transparenter werden

Drese: Soziale Arbeit soll transparenter werden Die Soziale Arbeit in Mecklenburg-Vorpommern soll transparenter werden. Das Sozialministerium habe daher zehn Richtlinien überarbeitet, teilte ein Sprecher in Schwerin mit. Insbesondere gehe es um die Förderung von Steuerungs- und Koordinierungsaufgaben der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege. Zukünftig sollen sie nach einem neuen Verfahren unterstützt werden: 40 Prozent der Fördermittel…

Einigkeit zum Jahresende: Minister lieben es traditionell

Einigkeit zum Jahresende: Minister lieben es traditionell In Mecklenburg-Vorpommerns Landesregierung herrscht zum Jahresende große Einigkeit: Das gesamte Kabinett sehnt sich nach Ruhe und Entspannung. Alle Minister verbringen das Weihnachtsfest traditionell mit der Familie und feiern Heiligabend zu Hause, wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur ergab. Heiligabend kommen meist Kartoffelsalat und Würstchen auf den Tisch, an…

Bundestagsabgeordnete Karin Strenz (CDU) wirbt für den Jugendmedienworkshop im Deutschen Bundestag

Bundestagsabgeordnete Karin Strenz (CDU) wirbt für den Jugendmedienworkshop im Deutschen Bundestag Bereits zum sechsten Mal in Folge findet der Workshop für junge Medienmacher in der Zeit vom 31. März bis 06. April 2019 im Deutschen Bundestag statt. Gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung und der Jugendpresse Deutschland e.V. lädt der Deutsche Bundestag 30 Nachwuchsjournalisten…

Schweriner Theater: Gesellschafter dringen auf Streit-Ende

Schweriner Theater: Gesellschafter dringen auf Streit-Ende Die Gesellschafter des Mecklenburgischen Staatstheaters in Schwerin dringen auf eine rasche Beilegung der Führungskrise am Haus. Dazu hatten sie in der Vorwoche von Generalintendant Lars Tietje ein Maßnahmenpaket zur Befriedung der Lage verlangt. Tietje will heute gemeinsam mit Vertretern des Betriebsrats die zur Verbesserung des Klimas vereinbarten Schritte erläutern.…

Nordost-Mieterbund zieht ernüchterte Jahresbilanz

Nordost-Mieterbund zieht ernüchterte Jahresbilanz Der Bau bezahlbaren Wohnraums kommt nach Einschätzung des Deutschen Mieterbundes im Nordosten zu langsam voran. Bund, Länder und Kommunen müssten zusammenarbeiten, denn meistens sei der Mangel an bezahlbaren Grundstücken das Nadelöhr beim Wohnungsbau, sagte der Chef des Mieterbund-Landesverbands, Kai-Uwe Glause. “Öffentliche Grundstücke sollten nicht mehr zu Höchstbeträgen verkauft werden, möglichst auch…

Mobilfunk überall: Land will Bundesratsinitiative

Mobilfunk überall: Land will Bundesratsinitiative Die Bundesländer wollen im Ringen um eine flächendeckende Mobilfunkversorgung in ganz Deutschland den Druck erhöhen. Mecklenburg-Vorpommerns Infrastrukturminister Christian Pegel (SPD) kündigte nach der Kabinettssitzung am Dienstag in Schwerin eine Bundesratsinitiative dazu an und zeigte sich breiter Unterstützung in der Länderkammer gewiss. “Ländliche Regionen mit Funklöchern gibt es nicht nur bei…

Pflege: Wenn Angehörige aufgeben, droht der Pflegenotstand

Pflege: Wenn Angehörige aufgeben, droht der Pflegenotstand Der größte Pflegedienst Deutschlands – die Familie – stößt an seine Grenzen. Viele pflegende Angehörige sind erschöpft, wie aus einer am Dienstag in Schwerin vorgestellten Studie der Krankenkasse Barmer hervorgeht. Ohne die Angehörigen gehe es nicht, sagte der Landesgeschäftsführer der Barmer, Henning Kutzbach. Dann drohe der Pflegenotstand. In…

Stasi-Unterlagen: Landesbeauftragte Drescher für Bündelung

Stasi-Unterlagen: Landesbeauftragte Drescher für Bündelung Mecklenburg-Vorpommerns Landesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen, Anne Drescher, befürwortet eine straffere Organisation der Stasi-Unterlagenbehörden. Wie ihr Thüringer Amtskollege Peter Wurschi sprach sich Drescher am Montag in Schwerin dafür aus, dass die Stasi-Akten künftig nur noch an einem Standort je Bundesland aufbewahrt werden. Während dies für Berlin sowie Brandenburg mit dem Standort…