Schwester kopfüber vom Balkon geworfen: Urteil erwartet

Vor dem Landgericht Schwerin wird am heutigen Donnerstag das Urteil gegen einen 26 Jahre alten Mann erwartet, der seine Schwester im Streit vom Balkon geworfen haben soll. Vorher sollen Staatsanwaltschaft und Verteidigung ihre Plädoyers halten. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Syrer versuchten Totschlag und gefährliche Körperverletzung vor. Er soll Anfang Februar 2018 in Schwerin seine um…

Rostock bekommt die Bundesgartenschau 2025

Die Hansestadt Rostock wird die Bundesgartenschau im Jahr 2025 ausrichten. Das bestätigte ein Sprecher der Stadt am Mittwoch. Informationen zufolge soll die offizielle Erklärung am 10. September erfolgen. Bei der Bewerbung Ende Juli hatte Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos) erklärt, dass der Zuschlag ein Meilenstein für Rostocks Stadtentwicklung wäre. Rund um das Ufer der Warnow sollen…

Schwerin: Mit 1,9 Promille Zapfsäule gerammt

Ein betrunkener Autofahrer hat am Mittwoch in Schwerin die Zapfsäule einer Tankstelle gerammt. Die Polizei stellte später fest, dass der Mann keine Fahrerlaubnis hatte, wie ein Sprecher mitteilte. Er habe sie bereits wegen Trunkenheit im Straßenverkehr abgeben müssen. Nach dem Unfall an der Tankstelle wurden bei dem Mann den Angaben zufolge 1,9 Promille Atemalkohol gemessen.

Flüchtlingsrat: Schulunterricht für alle Flüchtlingskinder

Der Landesflüchtlingsrat hat zum Beginn des neuen Schuljahres seine Forderung nach sofortigem Unterricht für alle Flüchtlingskinder erneuert. Derzeit würden Kinder im Schulalter, die mit ihren Eltern in den beiden Erstaufnahmeeinrichtungen Stern Buchholz bei Schwerin und Nostorf-Horst bei Boizenburg untergebracht sind, nicht nach Lehrplan und durch ausgebildete Lehrer beschult, erklärte die Vorsitzende des Landesflüchtlingsrates, Ulrike Seemann-Katz,…

Volksbefragung soll in Landesverfassung: Zeitplan steht

In Mecklenburg-Vorpommern soll zu wichtigen Entscheidungen künftig die Meinung des Volkes eingeholt werden. Dazu soll noch in diesem Jahr das Instrument der Volksbefragung in der Landesverfassung verankert werden. Dies sei ein wichtiger Schritt, die Bürgerbeteiligung auch zwischen Wahlen zu verbessern und einer drohenden Entfremdung zwischen Bürgern und Politik entgegenzuwirken, sagte Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) am…

Nach Razzia gegen Prepper-Gruppe: Ermittlungen laufen

Ein Jahr nach der Anti-Terror-Razzia gegen sogenannte Prepper in Mecklenburg-Vorpommern sind die Ermittlungen des Generalbundesanwalts noch immer nicht abgeschlossen. Das bestätigte eine Sprecherin des Schweriner Innenministeriums am Dienstag. Ein unter Verdacht stehender Polizeibeamter, der nach der Razzia suspendiert wurde, sei nach wie vor nicht im wieder Dienst. Am 28. August 2017 hatten Sicherheitskräfte Wohnungen und…

Mehr Plätze für praxisorientierte Erzieherausbildung

Die Einführung der praxisorientierten, dreijährigen Erzieherausbildung in Mecklenburg-Vorpommern hat sich nach Ansicht von Bildungsministerin Birgit Hesse (SPD) bewährt. Auch Kita-Träger, die die neue Ausbildung anfangs kritisch gesehen hätten, würden sie nun als zusätzliche Möglichkeit zur Fachkräftesicherung begrüßen, erklärte Hesse am Montag in Schwerin. Zum Ausbildungsstart am 3. September stehen an landesweit fünf Berufsschulen insgesamt 150…

„ANDERSRUMportrait“: Ausstellung gegen Homophobie

Mecklenburg-Vorpommerns Sozialministerin Stefanie Drese (SPD) hat sich besorgt über eine schwindende Toleranz gegenüber unterschiedlichen sexuellen und geschlechtlichen Ausrichtungen gezeigt. „Homophobie und Diskriminierung sexueller Minderheiten sind gerade in letzter Zeit wieder auf dem Vormarsch, auch befeuert von Vertretern aus dem rechtsradikalen Milieu“, beklagte Drese am Samstag. In ihrem Grußwort zur Eröffnung der Ausstellung „ANDERSRUMportrait“ im Schweriner…

Umsatzsteuer bringt mehr als eine Milliarde Euro

Die Umsatzsteuer, umgangssprachlich auch Mehrwertsteuer genannt, spült Milliardenbeträge in die Staatskasse. In Mecklenburg-Vorpommern leisteten die Unternehmen allein im Jahr 2016 Umsatzsteuer-Vorauszahlungen in Höhe von 1,5 Milliarden Euro, wie das Statistische Landesamt am Freitag in Schwerin mitteilte. Dies seien 5,2 Prozent mehr als im Jahr davor gewesen. Die Firmen hatten dazu Umsätze von 43,8 Milliarden Euro…

Amt belegt Ernteeinbußen: 28 Prozent weniger Getreideertrag

Die Ernteeinbußen durch die Dürre in diesem Jahr sind jetzt durch Erhebungen des Statistischen Landesamtes belegt worden. Nach Angaben vom Freitag liegt der Getreideertrag im Land 28 Prozent unter dem Durchschnitt der Jahre 2012 bis 2017. Besonders betroffen ist dabei der Sommerweizen mit einem um 39 Prozent herabgesetzten Ertrag. Pro Hektar wurden dem Amt zufolge…