Freitag, 03.Februar 2023
3.5 C
Wismar

Dreifachmord-Prozess gegen 27-Jährigen wird fortgesetzt

Vor dem Landgericht Rostock wird am heutigen Morgen (9.30 Uhr) der Prozess gegen einen 27-Jährigen fortgesetzt, der im Februar in Rövershagen bei Rostock seine Eltern und seine Schwester getötet haben soll. Die Anklage lautet auf dreifachen Mord. Es ist der fünfte Verhandlungstag.

Vergangene Woche hatte ein früherer Freund des Angeklagten als Zeuge ausgesagt. Nach dessen Angaben feierte der 27-Jährige wenige Tage nach dem gewaltsamen Tod der Familie mit seinen Freunden, die zum damaligen Zeitpunkt von den Verbrechen nichts wussten. Der Deutsche hatte in polizeilichen Vernehmungen die Taten gestanden, seine Aussagen am 15. November zu Prozessbeginn von seiner Anwältin aber widerrufen lassen.

Der Angeklagte soll am 7. Februar dieses Jahres seinen Vater (52) und seine Schwester (25) und einige Tage später seine Mutter (48) auf brutale Weise mit einer Armbrust und einer Gartenmachete getötet haben. Die Leichen soll er in selbstgebauten Särgen an einem einsamen Feldrand vergraben haben. Im Falle eines Schuldspruchs droht ihm eine lebenslange Haftstrafe.

TOP NEWS

hansestadt wismar

Wismar: Kundenbeirat der Stadtwerke unterstützt das Tierheim

Der Tierschutzverein Wismar und Umgebung e.V. wurde 1990 in Wismar gegründet. Der Tierschutzverein...

Wismar: Beleuchtung in der Innenstadt auf LED umgerüstet

Der Entsorgungs- und Verkehrsbetrieb der Hansestadt Wismar, kurz EVB, hat die Straßenbeleuchtung in...

Wismar: Erhöhte Wasserstände in der kommenden Nacht erwartet

Auf der Grundlage der Prognose des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) ist...