Montag, 04.März 2024 | 12:30

Gadebusch: Verkehrskontrolle bringt mehrere Straftaten zum Vorschein

Share

In der Nacht zum 04. Februar konnte eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Gadebusch einen Verkehrsteilnehmer aus dem Verkehr ziehen, der zuvor offenbar mehrere Straftaten begangen hatte.

Gegen 02:00 Uhr führten Polizeikräfte eine Verkehrskontrolle eines Fahrzeuges in Gadebusch durch, das augenscheinlich mit entstempelten Kennzeichen fuhr. Während der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 30-jährige Fahrer einen Audi fuhr, der nicht mehr für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen ist und mit Kennzeichen versehen ist, die nicht zum Fahrzeug gehören. Außerdem ist der Deutsche nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis. Hinzu kamen ein positiver Drogenvortest und ein Atemalkoholwert von 1,17 Promille.

Eine Blutprobenentnahme wurde durch einen Arzt im Krankenhaus in Schwerin durchgeführt. Der Fahrzeugschüssel wurde sichergestellt.

Auf den Fahrzeugführer kommt nun eine Anzeige unter anderem wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr, der Urkundenfälschung und des Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu.

Folge uns...

Kommentiere den Artikel

Bitte schreibe deinen Kommentar!
Bitte gib hier deinen Namen ein

lass' uns dir doch helfen

Mit einem Stichwort oder auch nur einem Namen findest du, wonach du suchst

Unser gesamtes Archiv mit tausenden Artikeln, Beiträgen und zahlreichen Informationen steht dir bei der Suche zur Verfügung. Dabei stehen dir alle Bereiche wie z.B. Politik, Sport, Wirtschaft oder Rostock, Schwerin, Wismar zur Verfügung.