Mittwoch, 10.August 2022
25.3 C
Wismar

Greifswald: Uniklinik verringert planbare Eingriffe wegen Corona-Lage

Wegen der steigenden Zahl an Corona-Patienten will die Uniklinik Greifswald in den kommenden Wochen planbare Eingriffe verschieben.

“Um die Intensivstationen nicht zu überlasten, Notfälle aber weiter bestmöglich versorgen zu können, muss die Zahl der Eingriffe verringert werden, die sich verschieben lassen, ohne dass dies die Gesundheit der Betroffenen gefährdet”, hieß es in einer Mitteilung des Klinikums am Mittwoch. Aktuell werden den Angaben zufolge 25 Corona-Patienten stationär behandelt, 7 davon auf der Intensivstation.

Bereits am Montag hatte das Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum in Neubrandenburg mitgeteilt, verschiebbare Eingriffe und Aufnahmen ab sofort auszusetzen. In ganz Mecklenburg-Vorpommern liegen laut aktuellen Angaben des Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lagus) 225 Menschen in Folge einer Corona-Infektion im Krankenhaus, 58 davon auf einer Intensivstation.

TOP NEWS

hansestadt wismar

Wismar: “Luna Soul” beschwingt am Samstag bei “Summer In The City” den Marktplatz

Flower Crowns and Disco Balls – tanzbare Drumbeats treffen auf sphärischen Ukulelensound und...

Vorfreude in Wismar steigt: Deko-Pakete zum Schwedenfest sind da

Am 18. August 2022 beginnt das 21. Schwedenfest in der Hansestadt Wismar. Von...

“Tätowierte gegen Krebs”: Am Wochenende in die bereits neunte Auflage

Am kommenden Wochenende (13./14.08.22) heißt es bereits zum neunten Mal rund um das...