Sonntag, 23.Januar 2022

...noch bis 16:00 Uhr | und danach: #TURBO.WEEKEND 

Hansa-Sportvorstand Pieckenhagen tritt auf Euphorie-Bremse

Sportvorstand Martin Pieckenhagen warnt trotz der guten Tabellensituation vor einer zu großen Euphorie beim Zweitliga-Aufsteiger FC Hansa Rostock.

“Wir haben nach 13 Spielen 17 Zähler gesammelt, sind aber weit davon entfernt, Glückwünsche entgegenzunehmen”, sagte der 49-Jährige der “Bild”-Zeitung (Dienstag). “Die Saison ist noch hart und lang.” Der ehemalige Profi-Torwart gab aber auch zu, dass der aktuelle Tabellenplatz elf eine Position sei, “die ich gern unterschreiben würde, wenn wir dort am Ende der Saison stehen würden”.

Nach Aussage des Sportvorstands dürfe sich die Mannschaft von Trainer Jens Härtel über den 3:2-Sieg beim Tabellenzweiten Jahn Regensburg freuen, müsse “aber auch eine gewisse Demut an den Tag legen. Die böse 0:4-Schlappe auf St. Pauli liegt noch nicht lange zurück. Wir wissen, wo wir herkommen, wo wir stehen und wo wir hinwollen.”

Die Stärke der Mecklenburger, die nach der Länderspielpause am 20. November den Vorletzten FC Erzgebirge Aue empfangen, sieht Pieckenhagen im Kollektiv: “Einzelleistungen sind das Resultat einer guten Teamleistung. Alle im Kader machen einen guten Job.”

CITY NEWS

letzte meldungen

Rostock nach 0:0 gegen Heidenheim sieben Spiele ohne Sieg

Fußball-Zweitligist FC Hansa Rostock hat seine sportliche Talfahrt nicht stoppen können. Der Aufsteiger kam am Samstag gegen den 1. FC Heidenheim über ein 0:0...

Demonstration in Schwerin für “freie Impfentscheidung”

Mehrere Hundert Menschen sind am Samstag in Schwerin gegen die Impfpflicht auf die Straße gegangen. Insgesamt waren etwa 1100 Teilnehmer dem Aufruf zur Kundgebung...