Freitag, 03.Februar 2023
3.5 C
Wismar

Kein so goldener Herbst für die Touristiker: Umsatzminus

Der überaus warme und sonnige Oktober 2022 hat sich in den Kassen der Touristiker Mecklenburg-Vorpommerns nicht so niedergeschlagen wie erhofft. Wie schon im September lag der Umsatz inflationsbereinigt deutlich niedriger als im Herbst 2021, wie aus Daten des Statistischen Amtes MV hervorgeht.

Danach machten die Beherbergungsbetriebe im vergangenen Oktober real 17,8 Prozent weniger Umsatz als im Oktober 2021. Im September hatte das Minus 18,7 Prozent betragen. Im Juli und August waren jeweils gut 12 Prozent geringere Umsätze als im Vorjahresmonat verzeichnet worden. Davor lagen sie über denen von 2021.

Der Geschäftsführer des Landestourismusverbandes, Tobias Woitendorf, sieht in der Entwicklung vor allem eine Rückkehr zum Normalmaß nach dem Boom in der zweiten Jahreshälfte 2021, nach einem Corona-Lockdown. Kleinere Betriebe und solche im ländlichen Raum treffe der Rückgang vermutlich stärker als große Häuser am Meer. “Wir haben im bisherigen Verlauf aber noch immer das zweitbeste Tourismusjahr nach 2019”, betonte er am Dienstag. 2019 hatte der Nordosten die Rekordzahl von 34 Millionen Übernachtungen verzeichnet.

Für 2023 ist Woitendorf durchaus optimistisch, wenn die Rahmenbedingungen für Wirtschaft und Verbraucher berechenbar bleiben. “Dann kann und sollte 2023 ein Jahr des Wiederaufbaus beziehungsweise der fortgesetzten Regeneration werden”, sagte er. Die Branche hatte in einer Umfrage gedämpftere Erwartungen geäußert. Woitendorf zufolge sagten 45 Prozent der befragten Betriebe, dass 2023 für sie weniger erfolgreich werden könnte als 2022. Ein Drittel erwarten demnach eine Stagnation des eigenen Geschäfts, neun Prozent eine Verbesserung.

TOP NEWS

hansestadt wismar

Wismar: Kundenbeirat der Stadtwerke unterstützt das Tierheim

Der Tierschutzverein Wismar und Umgebung e.V. wurde 1990 in Wismar gegründet. Der Tierschutzverein...

Wismar: Beleuchtung in der Innenstadt auf LED umgerüstet

Der Entsorgungs- und Verkehrsbetrieb der Hansestadt Wismar, kurz EVB, hat die Straßenbeleuchtung in...

Wismar: Erhöhte Wasserstände in der kommenden Nacht erwartet

Auf der Grundlage der Prognose des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) ist...