Samstag, 20.Juli 2024 | 06:32

Mehr Besucher beim Start der Warnemünder Woche als 2023

Share

Wind, Sonne, Wellen und mehr Besucher als im vergangenen Jahr – das Eröffnungswochenende der 86. Warnemünder Woche hat die Hoffnungen der Veranstalter erfüllt. Mit einem traditionellen Festumzug startete das Segel-Event und Volksfest am Samstag.

Rund 2300 Mitwirkende hatte der “Niege Ümgang” durch das Ostseebad, den viele Freiwillige und Vereine gestalten, wie eine Sprecherin am Sonntag sagte. Mit dabei waren drei Spielmannszüge und ein Orchester. Zudem wurde eine kleine Maskottchenparade geboten. “Der Besucherzustrom war größer als im vergangenen Jahr und auch heute ist die Meile brechend voll”, sagte die Sprecherin. Laut Polizei gab es keine Zwischenfälle.

Zur Warnemünder Woche werden bis zum 14. Juli Hunderttausende Besucher erwartet. Sportlich sind die Segelwettbewerbe die Highlights. Es stehen 15 Regatten verschiedener Schiffsklassen, Events der 1. und 2. Segelbundesliga sowie der Sailing Champions League an.

Mehr als 800 Sportlerinnen und Sportler in rund 400 Booten hatten sich bereits bis Anfang Juni angemeldet. Vertreten sind 28 Länder von allen fünf Kontinenten. Den Ausklang bildet am Abschlusswochenende 13./14. Juli wieder das Drachenbootfestival am südlichen Alten Strom in Warnemünde.

Folge uns...

Kommentiere den Artikel

Bitte schreibe deinen Kommentar!
Bitte gib hier deinen Namen ein

lass' uns dir doch helfen

Mit einem Stichwort oder auch nur einem Namen findest du, wonach du suchst

Unser gesamtes Archiv mit tausenden Artikeln, Beiträgen und zahlreichen Informationen steht dir bei der Suche zur Verfügung. Dabei stehen dir alle Bereiche wie z.B. Politik, Sport, Wirtschaft oder Rostock, Schwerin, Wismar zur Verfügung.