Freitag, 27.Januar 2023
1.8 C
Wismar

Mehrere Hundert Werftarbeiter demonstrieren für ihre Werften

Mehrere Hundert Werftarbeiter haben am Mittwoch in Stralsund und Warnemünde für den Erhalt der Standorte und ihrer Arbeitsplätze demonstriert.

In Stralsund begann die Demonstration vor den Werkstoren mit einem Autokorso, an dem sich laut Beobachtern rund 200 Wagen beteiligten. Von dort ging es zum Marktplatz der Hansestadt. Die Demo stand unter dem Motto “Stralsund braucht die Werft”. Der IG-Metall-Geschäftsführer von Stralsund-Neubrandenburg, Guido Fröschke, forderte, dass der Standort als vollständige Werft und nicht nur als Konstruktionsstandort erhalten bleiben müsse.

In Warnemünde versammelten sich mit rund 500 wesentlich mehr Werftarbeiter, als die 150 unter Corona-Schutzbedingungen angemeldeten Teilnehmer. Wie eine Polizeisprecherin sagte, habe die IG Metall den Vorschlag der Versammlungsbehörde, die Demonstration auf mehrere einzelne, zeitlich versetzte Veranstaltungen mit maximal 150 Teilnehmern aufzuteilen, abgelehnt. Daraufhin hätten sich die Beteiligten entschlossen, die Demonstration aufzulösen.

TOP NEWS

hansestadt wismar

Ab kommende Woche: Nutzung weiterer Sporthalle als Flüchtlingsunterkunft

Seit November 2022 nutzt der Landkreis die Sporthalle des Berufsschulzentrums Nord in Wismar...

Wintermarkt in der Markthalle – Wismarer Unternehmer wollen sich präsentieren

Ein "Frühjahrsmarkt" war es im letzten Jahr, auf dem sich Händler und Unternehmer...

WISMARplus-Couponheft 2023 in der Tourist-Information erhältlich

Ab sofort kann das neue WISMARplus-Couponheft zum Preis von 12,00 Euro in der...

Kommentiere den Artikel

Bitte schreibe deinen Kommentar!
Bitte gib hier deinen Namen ein