Sonntag, 23.Januar 2022

...noch bis 16:00 Uhr | und danach: #TURBO.WEEKEND 

Polizei Wismar: Witterungsbedingte Unfälle auf der A 20

Heute Vormittag kam es auf der Autobahn 20 zwischen der Anschlussstelle Kröpelin der Raststätte Fuchsberg zu witterungsbedingten Verkehrsunfällen.

Gegen 10:00 Uhr verlor der Fahrer eines Mercedes offenbar aufgrund der Witterung nicht angepasster Geschwindigkeit die Lenkgewalt über sein Fahrzeug, kollidierte mit der Mittelschutzplanke und kam entgegengesetzt der Fahrbahn auf der Überholspur zum Stehen. Der Mercedesfahrer wurde dabei leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte den Mann ins Krankenhaus nach Wismar. Im Bereich der Unfallstelle wurde Fahrtrichtung Wismar zeitweise voll gesperrt. Schließlich wurde der Verkehr auf dem Standstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Kaum 30 Minuten später verlor ein 24-Jähriger auf demselben Teilstück der Autobahn die Lenkgewalt über sein Fahrzeug, kollidiert mit der Leitplanke und kam ebenfalls auf der Überholspur zum Stehen. Der Fahrer blieb hierbei unverletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf 3.000 Euro geschätzt.

Nur wenige Minuten darauf kam ein Fahrzeugführer Höhe der Anschlussstelle Wismar-Mitte in Fahrtrichtung Rostock von der Fahrbahn ab. Der Mann wurde leicht verletzt. Hierbei entstand ein Sachschaden von schätzungsweise 10.000 Euro. Vermutlich war auch hier nicht der Witterung angepasste Geschwindigkeit unfallursächlich.

Insbesondere vor dem Hintergrund des ersten Schneefalls dieser Wintersaison bittet die Polizei alle Verkehrsteilnehmer um eine vorausschauende und der Witterung angepasste Fahrweise.

CITY NEWS

letzte meldungen

Rostock nach 0:0 gegen Heidenheim sieben Spiele ohne Sieg

Fußball-Zweitligist FC Hansa Rostock hat seine sportliche Talfahrt nicht stoppen können. Der Aufsteiger kam am Samstag gegen den 1. FC Heidenheim über ein 0:0...

Demonstration in Schwerin für “freie Impfentscheidung”

Mehrere Hundert Menschen sind am Samstag in Schwerin gegen die Impfpflicht auf die Straße gegangen. Insgesamt waren etwa 1100 Teilnehmer dem Aufruf zur Kundgebung...